Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Aktuelle Nachrichten

Winterdienst in Ditzingen durch den städtischen Betriebshof

Räumfahrzeug
Räumfahrzeug

Der städtische Betriebshof bittet um die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger bei der Durchführung des Winterdienstes. Schon ab November werden die Temperaturen in der Nacht so kalt, dass bereits ein kurzer Schauer oder gefrierende Nässe zu glatten Straßen führen kann. Auch Schnee sorgt in den Wintermonaten für schlechte Straßenverhältnisse und einen Einsatz des Winterdienstes. In einem solchen Fall rücken die städtischen Streufahrzeuge meist bereits zwischen 3 und 4 Uhr in der Nacht aus, um die Straßen von der gefährlichen Eisschicht oder dem Schnee zu befreien.

Der städtische Betriebshof geht dabei systematisch nach einem vorgegebenen Plan vor, in welcher Reihenfolge die Straßen gestreut und geräumt werden. Dabei stoßen die Fahrer der Streufahrzeuge vor allem in den Wohngebieten jedoch regelmäßig auf Fahrzeuge, die so parken, dass das Streufahrzeug nicht mehr durchkommt. Die Folge ist, dass die Gefahr von Beschädigungen an den parkenden Fahrzeugen sowie am Streufahrzeug steigt sowie, dass die betreffende Straße nicht geräumt werden kann und somit die Unfallgefahr dort größer wird.

Mit angebrachtem Schneepflug weist ein Streufahrzeug eine Gesamtlänge von 9 Metern auf und hat einen dementsprechenden Wendekreis. Achten Sie daher bitte unbedingt darauf, dass Sie beim Parken Kreuzungsbereiche freilassen und dass die Reststraßenbreite nach dem Abstellen eines Fahrzeugs noch mindestens 3 Meter beträgt. Wichtig ist dies auch dann, wenn Sie nicht mit Eis- oder Schneeglätte rechnen, da ein Wetterumschwung nicht immer vorhersehbar ist.

Bitte nehmen Sie ebenfalls Rücksicht, wenn Sie einem Streufahrzeug im Einsatz begegnen. Gerade im Berufsverkehr oder bei Steilstrecken sind die Fahrer der Streufahrzeuge auf Ihre Mithilfe angewiesen. In einem solchen Fall sollte das Streufahrzeug immer vorbeigelassen werden. Dann kommen auch Sie sicherer und schneller an Ihr Ziel.