Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Ausbildung

Sie sind auf der Suche nach einer vielseitigen und qualifizierten Ausbildung? 

Sie suchen eine Stelle für Ihr Praxissemester in dem Sie Ihr erlerntes Wissen anwenden, Erfahrungen sammeln und ergänzende Fähigkeiten erlernen können?

Die Große Kreisstadt Ditzingen mit knapp 25.000 Einwohnern ist eine wirtschaftsstarke Kreisstadt im Westen der Region Stuttgart. Die verkehrsgünstige Lage, mit S-Bahn- und Autobahnanschluss, ein vorbildlich ausgebautes Bildungs- und Betreuungsangebot, ein reges Kulturleben  sowie die Nähe zur Natur machen Ditzingen zu einem bevorzugten Wohn- und Wirtschaftsstandort. 

Wir freuen uns, wenn Sie ein Teil dieser Gemeinschaft werden und sich mit Ihren persönlichen Interessen sowie Ihrem Engagement einbringen. Um die Wünsche und Anliegen unserer Bürger schnell und kompetent bearbeiten zu können suchen wir (Stadtverwaltung Ditzingen) Nachwuchskräfte mit Eigeninitiative und großer Motivation. 

Ob nun eine Ausbildung, ein Studium, ein Anerkennungsjahr oder ein Praktikum zur Berufsorientierung – hier finden Sie bestimmt einen Aufgabenbereich bei dem Sie Ihre Stärken einbringen können. Einfach die Ausbildung oder das Praktikum anklicken und die Aufgabenbeschreibung öffnet sich.

Verwaltung

Verwaltungsfachangestellte (m/w/d)

Verwaltungsfachangestellte sind in verschiedenen Aufgabenbereichen einer Verwaltung tätig. Hier sind Sachbearbeitung und Kundenorientierung kombiniert, zu ihren Aufgabenbereichen gehören die Rechtsanwendung in unterschiedlichen Arbeitsbereichen wie Finanzwesen, Personalwesen und Organisation. Sie sind auch Ansprechpartner für ratsuchende Bürger und Organisationen. Verwaltungsfachangestellte arbeiten u.a. im Bürgeramt, in der Abteilung Soziale Angelegenheiten, im Amt für Kultur, Freizeit und Familie und im Amt Liegenschaften und Gebäudemanagement.

Ausbildungsinhalte:

  • Arbeitsorganisation und bürowirtschaftliche Abläufe
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Kommunalrecht
  • Haushaltswesen
  • Rechnungswesen
  • Personalwesen
  • usw.

Voraussetzungen:

  • Mittlere Reife
  • soziale Kompetenz; insbesondere Teamfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen
  • Entscheidungsfreude
  • Engagement, Ausdauer und Kreativität

Ausbildungsorte:
Rathaus der Stadt Ditzingen und die Verwaltungsstellen in Hirschlanden, Schöckingen und Heimerdingen sowie der Betriebshof der Stadt Ditzingen. Außerdem während der ersten beiden Jahre Blockunterricht in der Berufsschule „Kaufmännische Schule 1“ Stuttgart. Am Ende der Ausbildung findet ein 6-monatiger Vorbereitungslehrgang auf die Prüfungen an einer Verwaltungsschule (Tübingen/Karlsruhe/Stuttgart) statt.

Ausbildungsdauer:
3 Jahre (Verkürzung möglich mit mittlerer Reife auf 2,5 Jahre, mit Abitur auf 2 Jahre)

Ausbildungsbeginn:
Jeweils zum 1. September eines Jahres

Ausbildungsvergütung:
Gestaffelt nach Ausbildungsjahr, entsprechend den Entgelttabelle des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-V) in der aktuell geltenden Fassung

Einführungspraktikant/in gehobener Dienst (B.A. Public Management)

Beamtinnen und Beamte des gehobenen Verwaltungsdienstes werden durch die Ausbildung befähigt, in nahezu allen Bereichen der Stadtverwaltung ein Arbeitsgebiet (Sachgebiet) eigenverantwortlich wahrzunehmen. Dazu gehört u. a., dass notwendige Entscheidungen nach Prüfung der Sach- und Rechtslage vorbereitet und im Einzelfall eigenständig getroffen werden. Die Ausbildung erfolgt im Rahmen des Studienganges Public Management an den Hochschulen für Verwaltung in Ludwigsburg oder Kehl. Vor Beginn des Studiums ist ein 6-Monatiges Einführungspraktikum Pflicht. Die Stadt Ditzingen bietet Praktikantenplätze an.

Inhalte Einführungspraktikum:

  • Erarbeiten von theoretischen und praktischen Grundlagen der Verwaltung
  • Anwenden von Rechtsvorschriften
  • Bearbeiten von Anträgen

Voraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der EU
  • Gesundheitliche Eignung
  • Alter bei Ausbildungsbeginn höchstens 32 Jahre
  • Als Schwerbehinderte/r oder Verwaltungsangestellte/r mit mindestens fünfjähriger Tätigkeit, höchstens 40 Jahre.
  • vorläufige Zulassung der Hochschule (bestandener Eignungstest). Informationen zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren sind der Homepage der jeweiligen Hochschule zu entnehmen

Gliederung:
1 Semester Einführungspraktikum bei der Stadt Ditzingen
3 Semester Grundlagenstudium an den Hochschulen Kehl oder Ludwigsburg
2 Semester Fachpraxis bei einer/mehreren Praxisstellen
1 Semester Vertiefungsstudium an den Hochschulen Kehl oder Ludwigsburg

Ausbildungsorte:
Das 6-monatige Einführungspraktikum wird in der Stadtverwaltung Ditzingen geleistet. Dabei werden
zwei verschiedene Ämter durchlaufen. Zu Beginn des Praktikums findet praxisbegleitend ein
Einführungslehrgang im Landratsamt Ludwigsburg zur Vermittlung erster theoretischer Grundlagen
statt.

Studiendauer:
3,5 Jahre, davon 6 Monate bei der Stadt Ditzingen

Beginn:
Jeweils zum 1. September eines Jahres

Studienvergütung:
Anwärtergrundbetrag für Beamte im gehobenen Dienst (nähere Informationen www.lbv.bwl.de)
Die Bewerbung für das Einführungspraktikum erfolgt im Rahmen des
Zulassungsverfahrens an der Hochschule Ludwigsburg oder Kehl.
Weitere Infos hier.

Vertiefungspraktikum im Praxisjahr Public Management und Wahlstation für Rechtsreferendare

Die Stadt Ditzingen ist Praxisstelle für die Wahlstation für Referendare aus den Regierungsbezirken Stuttgart und Tübingen.
Im Rahmen des Public Management Studiums absolvieren die Studenten im 5. + 6. Semester insgesamt vier verschiedene Praktika. Die Stadtverwaltung bietet hier geeignete Praxisstellen an.

Praktikumsinhalte:

  • vertiefen und anwenden theoretisch erlernter Studieninhalte
  • eigenverantwortliche Übernahme von Aufgaben in der Stadtverwaltung

Voraussetzungen:
Rechtsreferendariat oder Studium Public Management in Ludwigsburg bzw. Kehl.

Praktikumsorte:
Stadtverwaltung Ditzingen, für Rechtsreferendare Praxiseinsatz in der Abteilung Baurecht.

Dauer:
6 Wochen bis 4 Monate

Beginn:
Individuell vereinbar mit dem Personalamt sowie dem jeweiligen Fachamt

Praktikumsvergütung:
keine (beachte: Beamtenanwärter erhalten vom Land Baden-Württemberg weiterhin Anwärterbezüge)

Bewerbungsschluss:
Keiner (abhängig vom gewünschten Praktikumsbeginn)

Soziales

Praktikum zum Berufskolleg für Erzieher (m/w/d) und Jahrespraktikum(Unter- und Oberkurs) für Erzieher (m/w/d)

Ausgebildete Erzieher/innen sind für die Betreuung, Bildung und Erziehung der ihnen anvertrauten Kinder verantwortlich. Die Stadt Ditzingen bietet für Schüler am Berufskolleg für Praktikanten (BKPr) in mehreren Kindertagesstätten Praktikumsplätze an. Hier können sie unter Anleitung der Mitarbeiter/innen die Arbeit mit Kindern kennen lernen. Sie erhalten dabei fachliche Beratung und Unterstützung. Erzieher werden entweder an den Fachschulen für Sozialpädagogik oder im Rahmen einer dualen Ausbildung ausgebildet. Je nach Schulabschluss ist vor der Ausbildung der Besuch des Berufskollegs für Praktikanten (BkPr)  erforderlich. Beim BKPr handelt es sich um ein Teilzeit- Berufskolleg, das durch ein Teilzeit-Praktikum in einer geeigneten Kindertagesstätte ergänzt wird.

Praktikumsinhalte:

  • Bildung, Erziehung und Betreuung der anvertrauten Kinder
  • Systematische Beobachtung, Dokumentation und Auswertung für die Planung der individuellen Bildung, Erziehung und Betreuung
  • Aufbau einer Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Weiterentwicklung der Kindertageseinrichtung
  • Einrichtungsübergreifende Mitarbeit in Arbeitskreisen und Qualitätszirkeln

Voraussetzungen:

  • Mittlere Reife
  • Schulplatz am Berufskolleg für Praktikanten (BKPr)
  • Spaß an der Arbeit mit Kindern

Ausbildungsgliederung:
Falls erforderlich 1 Jahr Berufskolleg für Praktikanten/innen (1BKSP), danach 2 Jahre Fachschule für Sozialpädagogik plus ein Jahr Anerkennungspraktikum oder die dreijährige praxisintegrierte Ausbildung (PIA).

Praktikumsort:
Kindertagesstätte der Stadt Ditzingen

Praktikumsdauer:
1 Jahr

Praktikumsbeginn:
Mit dem Schulbeginn im September

Praktikumsvergütung:
Keine

Neben dem Praktikum für das Berufskolleg für Erzieher (m/w/d) und dem Praktikum für das Berufskolleg Soziales bieten wir auch Einsatzstellen für ein Jahrespraktikum für Schüler (m/w/d) der Fachschulen für Sozialpädagogik im Unterkurs oder im Oberkurs an.

Anerkennungspraktikant/ in für den Beruf des Erziehers (m/w/d)

Bei der Stadt Ditzingen gibt es in mehreren Kindertageseinrichtungen die Möglichkeit, ein Anerkennungspraktikum für den Beruf des Erziehers (m/w/d) abzuleisten. Nach dem einjährigen Besuch des Berufskollegs für Sozialpädagogik und der zweijährigen schulischen Ausbildung bildet das Anerkennungsjahr den Abschluss der Ausbildung.

Praktikumsinhalte:

  • vertiefende Vermittlung praktischer Erfahrungen
  • Erarbeitung der Facharbeit
  • am Ende des Anerkennungsjahres ist ein Kolloquium zu halten
  • nach erfolgreichem bestehen erhält jeder die Anerkennung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in.

Voraussetzungen:
Abschluss der Fachschule für Sozialpädagogik

Praktikumsorte:
In einer Kindertagesstätte der Stadt Ditzingen

Praktikumsdauer:
1 Jahr

Praktikumsbeginn:
Jeweils zum 1. September eines Jahres

Praktikumsvergütung:
Entsprechend dem Tarifvertrag für Praktikantinnen/Praktikanten des öffentlichen Dienstes (TVPöD

Bachelor of Arts Soziale Arbeit Fachrichtung Elementarpädagogik

Das duale Studium mit der Fachrichtung „Soziale Arbeit in der Elementarpädagogik“ verknüpft das elementarpädagogische Handeln mit sozialpädagogischen und sozialarbeiterischen Aufgaben. Das Studium fördert sozialpädagogische Kompetenzen, die auch in Einrichtungen der Elementarpädagogik von großer Bedeutung sind.

Studieninhalte:

  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Sprachförderung und -entwicklung
  • Sozialpädagogische, rechtliche und gesellschaftliche Grundlagen des Bildungs- und Erziehungsauftrags
  • Soziologische, psychologische und pädagogische Grundlagen der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern im Alter von 0-12 Jahren
  • Organisationsentwicklung
  • Leiten und Teamarbeit
  • Medienpraktische Angebote, z. B. Figurentheater, Bewegungserziehung, musikalische Früherziehung, Werken, Fotografieren, Filme drehen mit Kindern etc.
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaft und Methoden der Beobachtung

Voraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife mit bestandenem Eignungstest

Gliederung:
Die Ausbildung beginnt mit einer 3-monatigen Praxisphase. Hier steht das Kennenlernen der Einrichtung, des Teams, der betreuten Kinder und der pädagogischen Arbeit im Mittelpunkt. Während der gesamten Ausbildungszeit wechseln sich 3-monatige Studien- und Praxisphasen ab. Vorgeschrieben ist ein 3-monatiges Fremdpraktikum, um einen anderen Bereich der Sozialen Arbeit kennen zu lernen.

Studienorte:
Praxisblock in der Kindertagesstätte Gerlinger Straße oder der Kindertagesstätte Hohe Straße und Studium an der Dualen Hochschule Stuttgart im 3-monatigen Wechsel.

Studiendauer:
3 Jahre

Studienbeginn:
Jeweils zum 1. Oktober eines Jahres

Studienvergütung:
Entsprechend dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)

Praxisintegrierte Ausbildung für den Beruf des Erziehers/ der Erzieherin

Ausgebildete Erzieher/innen sind für die Betreuung, Bildung und Erziehung ihnen anvertrauten Kinder verantwortlich. Mit Spaß an der Arbeit mit Kindern, Kreativität sowie Flexibilität, passt dieser vielseitige Beruf zu Euch. In städtischen Kindergärten erlernen Auszubildende den abwechslungsreichen Beruf des Erziehers/der Erzieherin von Grund auf.

Ausbildungsinhalte:

  • pädagogisches Fachwissen erwerben, um Kinder in ihrer individuellen Entwicklung zu unterstützen und sie in ihren unterschiedlichen Interessen sowie Talenten zu fördern
  • Systematische Beobachtung, Dokumentation und Auswertung für die Planung der individuellen Bildung, Erziehung und Betreuung
  • Beteiligung der Eltern durch Entwicklungsgespräche und/ oder Informationstreffen
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Kindertageseinrichtung durch Einbringen eigener Fähigkeiten und Talente (Musik, Technik, Bewegung, etc.)
  • Einrichtungsübergreifende Mitarbeit in Arbeitskreisen und Qualitätszirkeln Voraussetzungen:
  • Schulplatz bei einer Fachschule für Sozialpädagogik
  • Mittlere Reife UND Abschluss des einjährigen Berufskollegs Erzieher/in ODER
  • (Fach-) Hochschulreife UND mind. sechswöchiges Praktikum in einer geeigneten Einrichtung ODER
  • mindestens einjährige abgeschlossene Berufsausbildung im sozialpädagogischen UND
  • mindestens sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung,
  • ggf. weitere Zugangsmöglichkeiten - Informationen geben die Fachschulen
  • Interesse, sich mit sozialen und pädagogischen Fragestellungen auseinanderzusetzen
  • Spaß an der Arbeit mit Kindern

Ausbildungsorte:
Praxiseinsatz in einer Kita der Stadt Ditzingen mit Blockunterricht an einer Fachschule für Sozialpädagogik

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Ausbildungsbeginn:
Jeweils zum 1. September eines Jahres

Ausbildungsvergütung:
Entsprechend dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)

Medien

Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek wirken beim Aufbau und der Pflege von Bibliotheksbeständen mit. Im Benutzerservice beraten sie Kunden und besorgen Medien oder Informationen für sie. Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek arbeiten hauptsächlich in Stadt- und Behördenbibliotheken, in der öffentlichen Verwaltung, an Hochschulen oder in Museen.
Das Ditzinger Bibliothekssystem besteht aus einer Haupt- und 3 Zweigstellen mit ca. 70.000 Medieneinheiten und 360.000 Entleihungen pro Kalenderjahr.

Ausbildungsinhalte:

  • Kenntnisse in den Bereichen Bibliothek, Archiv, Information und Dokumentation
  • Kenntnisse von Medien und deren Publikationsformen (Printmedien, audiovisuelle, elektronische und digitale Medien)
  • Beschaffung und Erwerb von Medien und Informationen
  • Formale Erfassung und inhaltliche Erschließung von Medien und Informationen mit Hilfe EDV-gestützter Verfahren
  • Bearbeitung, Bereitstellung und Nutzung von Medien und Informationen
  • Informations- und Medienvermittlung (Auskunft und Leihverkehr)
  • Werbung, Öffentlichkeits- und Veranstaltungsarbeit
  • Verwaltung und Organisation (z.B. Bürokommunikation, Kassenführung
  • Aufbau und der Pflege von Bibliotheksbeständen
  • Anmeldungen neuer Bibliotheksbenutzer entgegennehmen und prüfen sowie die Ausstellung neuer Bibliotheksausweise und das Führen von Benutzerverzeichnissen

Voraussetzungen:
Mittlere Reife

Ausbildungsorte:
Praxiseinsatz in der Stadtbibliothek Ditzingen sowie den Ortsbüchereien Heimerdingen, Schöckingen und Hirschlanden. Außerdem findet parallel Blockunterricht an der Hermann-Gundert-Schule in Calw statt.

Ausbildungsdauer:
3 Jahre (Verkürzung möglich mit mittlerer Reife auf 2,5 Jahre, mit Abitur auf 2 Jahre)

Ausbildungsbeginn:
Jeweils zum 1. September eines Jahres

Ausbildungsvergütung:
Entsprechend dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)

Nächstmöglicher Ausbildungsbeginn bei der Stadtbibliothek Ditzingen voraussichtlich 01.09.2023

Praktikant/in B.A. Bibliotheks- und Informationsmanagement

Der Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement verbindet eine lange Tradition der bibliothekarischen Ausbildung mit den Impulsen einer sich dynamisch entwickelnden Informations-und Medienwelt. Professionelles Recherchieren, Interpretieren und Aufbereiten von Information stehen ebenso auf dem Lehrplan wie Kenntnisse des aktuellen Medienmarktes, um eine kundenorientierte Medienauswahl treffen zu können. Studenten lernen, Bibliotheksmanagementsysteme und Datenbanken zu bewerten, auszuwählen, sie im Betrieb einzuführen und anzuwenden.
Wichtig sind hierbei auch die Praktika um das erlernter Wissen anwenden zu können, zum Beispiel in Stadtbibliotheken. Das Ditzinger Bibliothekssystem besteht aus einer Haupt- und 3 Zweigstellen mit ca. 70.000 Medieneinheiten und 360.000 Entleihungen pro Kalenderjahr.

Praktikumsinhalte:

  • erster Einblick in die bibliothekarischen oder informatorischen Arbeitsfelder
  • vertieften Überblick über die Organisationsstruktur, die Aufgaben und Serviceleistungen ihres Praktikumsbetriebes kennen lernen
  • wesentliche Arbeitsprozesse erkennen und bearbeiten können

Voraussetzungen:
Immatrikulation an der Hochschule der Medien in Stuttgart

Praktikumsorte:
Die Stadtbibliothek Ditzingen sowie in den Ortsbüchereien Heimerdingen, Schöckingen und Hirschlanden.

Praktikumsdauer:
6 Wochen bis 6 Monate

Praktikumsbeginn:
Individuell vereinbar mit dem Personalamt sowie der Stadtbibliothek Ditzingen

Praktikumsvergütung:
6-Wochenpraktikum: keine Vergütung 1. Praxissemester: 500 € (nachfolgende Praxissemester: 650 €)

Bewerbungsschluss:
Keiner (abhängig vom gewünschten Praktikumsbeginn)

Schule

Schulpraktika

Die Stadt Ditzingen möchte junge Menschen in der Berufsfindung unterstützen und sie ermutigen verschiedene Berufe durch Praktika näher kennen zu lernen. Daher nimmt die Stadt Ditzingen regelmäßig  Praktikanten, die ein Pflichtpraktikum zur Berufsorientierung an den Schulen (BORS, BOGY, usw.) ableisten, auf.

Praktikumsinhalte:

  • Kennen lernen des angestrebten Berufes
  • Erster Einblick in das Aufgabenfeld

Praktikumsorte:
Abhängig von der Wahl des Berufes finden die Praktika zum Beispiel in der Stadtverwaltung, in der Bibliothek, beim Betriebshof in der Werkstatt oder in der Stadtgärtnerei oder in einer der vielen Kindertagesstätten statt.

Praktikumsdauer:
In der Regel 1-2 Wochen während des laufenden Schuljahres, ggf. Praxistage über mehrere Wochen.

Informationen zu Praktika für Schüler*innen erhalten Sie direkt bei den Einsatzstellen.
Hier zum Beispiel:
Archiv: Herr Dr. Hoffmann, Tel.: 4384780
Betriebshof: Herr Trefz, Leiter Betriebshof, Tel.: 07156 164 412 und
Frau Gierisch, Leiterin der Stadtgärtnerei, Tel.: 07156 164 415
Familienentlastender Dienst: Frau Bilic, Tel. 07156 951560
Jugendhaus: Herr Kluge, Tel. 07156 350413
Kindertagesstätten: die Einrichtungsleitungen finden Sie hier
Stadtbibliothek: Frau Schütte, Tel.: 07156 164 330
Verwaltung: Frau Spengler, Tel. 07156 164 157

Bitte beachten Sie, dass auf Grund der aktuellen Pandemie derzeit Schulpraktika nur in besonderen Ausnahmefällen angeboten werden können.
 

 

Vorpraktika für verschiedene Ausbildungs- und Studiengänge

Die Stadt Ditzingen nimmt gelegentlich Praktikanten auf, die vor Aufnahme der Ausbildung oder eines Studiums ein Praktikum nachweisen müssen.
Beispiele hierfür sind: Au-Pair-Aufenthalt, Studium der Sozialen Arbeit, PIA-Ausbildung, o.ä.

Praktikumsinhalte:
Vorrangig geht es um die Erlernung der Grundlagen im Bereich der Arbeit mit (Klein-) Kindern und/oder Jugendlichen.

Praktikumsorte:
Da es sich hauptsächlich um Praktikanten/innen im Bereich Jugendpflege oder Kindertagesstätten handelt, erfolgt die Zuteilung nach vorheriger Absprache mit der zuständigen Leitung.

Praktikumsdauer:
In der Regel 6 Wochen

Praktikumsvergütung:
Keine

Bewerbungsschluss:
Keiner (abhängig vom gewünschten Praktikumsbeginn)

Anfragen zum Praktikum richten Sie bitte direkt an die Einrichtungsleitung der Kindertagesstätte, die Jugendhausleitung, oder den gewünschten Fachbereich.

Praktika für Studierende weiterer Hochschulen

Bei der Stadt Ditzingen gibt es für Studierende in unterschiedlichen Bereichen gelegentlich Einsatzmöglichkeiten für ein Praktikum. So zum Beispiel für Kurzpraktika oder Praxissemester in der Bauverwaltung, der Jugendpflege oder im Archiv.

Praktikumsorte:
Zum Beispiel Bauverwaltung, sonstige Fachverwaltung, Bibliothek, Archiv, Kindertagesstätte, Jugendpflege

Praktikumsdauer:
6 Wochen bis 6 Monate

Praktikumsvergütung:
6-Wochenpraktikum: keine Vergütung 1. Praxissemester: 500 € (nachfolgende Praxissemester: 650 €)

Bewerbungsschluss:
Keiner (abhängig vom gewünschten Praktikumsbeginn)

Erste Informationen zu einem Einsatz im Rahmen eines Praktikums erhalten Sie in den jeweiligen Fachbereichen.

Sonstige Praktika

Die Stadt Ditzingen beschäftigt darüber hinaus regelmäßig weitere Praktikanten, zum Beispiel im Rahmen eines Fremdpraktikums, Praktikanten aus den Partnerstädten der Stadt Ditzingen oder
Praktikanten, die an einer beruflichen Bildungsmaßnahme teilnehmen.

Einsatzplätze für den Boy’s Day und bei die Aktion Mitmachen Ehrensache sind ebenfalls Praxisangebote der Stadt Ditzingen.

 

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen die Personalabteilung.

Offene Ausbildungs- und Praktikantenstellen finden Sie in unserem Bewerberportal.

Nicht veröffentlichte Ausbildungsstellen sind derzeit besetzt. Die neuen Bewerbungsverfahren starten jeweils im Juli für das Folgejahr.