Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Theater

Ansprechpersonen

Für Ihre Fragen Rund um das Theater stehen Ihnen flgende Kolleginnen gerne zur Verfügung:

Frau Monja Feil
07156/164 150
feilm(@)ditzingen.de

Frau Carmen Weinper
07156/164 160
weinper@dizingen.de

 

Die Kehrseite der Medaille am 29. September 2022 um 20 Uhr, Stadthalle Ditzingen

Wenn ein intelligenter und gewiefter Meister des gehobenen Boulevards eine Beziehungskomödie „Die Kehrseite der Medaille“ nennt, ist vorhersehbar, dass er nicht nur wie gewohnt das Enthüllungs- und Spannungslevel auf die Spitze treibt, sondern mit einem dramaturgisch brillanten Clou überraschen wird, mit dem er gleichzeitig beide Seiten einer Medaille zeigen kann: die glänzende Schauseite, die repräsentative äußere Fassade, und die dazu im Kontrast stehende Realität der ungeschminkten Seite einer Beziehung, die man normalerweise verbirgt. Zu seinem Welterfolg „Die Wahrheit“, in dem alles, was die Figuren voneinander wussten, nur die halbe Wahrheit war, weil natürlich fast nie die Wahrheit gesagt wurde, musste Zeller mit „Die Lüge“ noch ein Gegen-Stück schreiben, in dem es wieder nicht nur darum ging, herauszufinden, wer mit wem, wann und wo, sondern auch um die existenziellste aller Fragen: Wie viel Wahrheit steckt in der Lüge und wie viel Lüge in der Wahrheit? Der „Wahrheit“-Personenkonstellation – Isabelle und Daniel sind das seit langem verheiratete Ehepaar, Patrick und Laurence dessen langjährige Freunde – ist Zeller auch in „Die Kehrseite der Medaille“ treu geblieben. Nur hat Patrick jetzt eine Neue an seiner Seite. Sie heißt Emma und ist sehr attraktiv. Natürlich gehen Isabel und Daniel auf Distanz. Unglücklicherweise hat Daniel seine Frau überredet, die beiden zum Essen einzuladen. Dass der vorhersehbar nicht sehr erfreulich verlaufende Abend in dieser mit französischem Esprit geschriebenen Komödie für den (schadenfrohen!) Zuschauer zum Vergnügen wird, liegt nicht nur an den brillanten Dialogen, sondern auch an dem oben erwähnten virtuosen Clou: Das Publikum hört die höfliche Konversation der vier Personen und die heimlichen, nicht immer sehr freundlichen Gedanken, die sie normalerweise voreinander verbergen. Zeller greift dafür auf ein fast vergessenes Stilmittel des Theaters zurück: das A-part (Beiseite)sprechen. Natürlich nutzt der Autor diesen Kunstgriff, durch den die Figuren das Publikum zum Komplizen machen, auf so amüsante wie perfide Weise.

Das Publikum darf sich auf eine rundherum gelungene Komödie freuen, auf intelligente Unterhaltung mit französischem Esprit und jenem Hauch von Schadenfreude, der wirklich guten Gesellschaftskomödien eigen ist.

 

Karten gibt es vier Wochen im vorraus im Vorverkauf beim Bürgeramt Ditzingen (Tel. 07156 164-107 oder E-Mail: buergeraemter@ditzingen.de). Reservierungen nehmen darüberhinaus auch die Bürgerämter in den Verwaltungsstellen in Hirschlanden, Heimerdingen, Schöckingen entgegen.

Der Brandner Kaspar kehrt zurück am 10. November 2022 um 20 Uhr, Stadthalle Ditzingen

Achtung! Der Brandner Kaspar meldet sich aus dem Himmel zurück! Wolfgang Maria Bauer hat die erfolgreiche Geschichte um den Brandner Kaspar weitergeschrieben. Das Theater Lindenhof und Regisseur Christoph Biermeier verarbeiten die Fortsetzung zu einer prallen Komödie mit  Linda Schlepps und Stefan Hallmayer in den Hauptrollen.

Seit sieben Jahren sitzt der Brandner Kaspar schon ihm Paradies und langsam wird ihm, trotz aller Annehmlichkeiten, langweilig. Es fällt ihm schwer von oben mit anzusehen, wie sein Enkelkind, die Marie, mit ihrem Mann Flori ein schweres Leben führt. Mit Aushilfsjobs versucht Flori die Familie über Wasser zu halten, doch das Geld reicht einfach nicht. Als Flori droht, auf die schiefe Bahn zu geraten, beschließt der Brandner, dass er eingreifen muss. Trickreich bringt er den Knochenkarle dazu ihn mit auf die Erde zu nehmen, um Floris Kopf und Kragen zu retten. Im Himmel und auf Erden erzeugt das eine Menge Aufregung!

Die schöne Utopie, dass man in größter Not Hilfe vom Himmel bekommt, wurde hier zu einer wunderbaren Komödie verarbeitet, die das Theater Lindenhof in einer schwäbischen Fassung zeigt.

 

Karten gibt es vier Wochen im Vorraus im Vorverkauf beim Bürgeramt Ditzingen (Tel. 07156 164-107 oder E-Mail: buergeraemter@ditzingen.de). Reservierungen nehmen darüberhinaus auch die Bürgerämter in den Verwaltungsstellen in Hirschlanden, Heimerdingen, Schöckingen entgegen.

Udo Jürgens am 02. Dezember 2022 um 20 Uhr, Stadthalle Ditzingen

Die ultimative Udo-Jürgens-Show
Mit über 105 Millionen verkauften Tonträgern, mehr als 1000 komponierten Liedern, über 50 veröffentlichten Alben und einer länger als sechs Jahrzehnte andauernden Karriere ist und bleibt Udo Jürgens einer der ganz Großen. Showbusiness-Stars wie Sammy Davis jr., Shirley Bassey oder Bing Crosby sangen seine Songs, Millionen euphorisierter Fans versetzte er regelmäßig weltweit bei seinen Konzerten in Rauschzustände. Und obwohl der leidenschaftliche Künstler im Dezember 2014 unerwartet von der Bühne des Lebens abtreten musste, bleiben der Nachwelt seine wundervollen Kompositionen erhalten – und machen ihn unsterblich. Die Produktion nimmt uns mit auf eine Reise durch Leben und Liedschaffen des unvergessenen Entertainers. Begleitet von einer erstklassigen fünfköpfigen Band interpretieren die Darsteller einfühlsam und authentisch die Songs und Duette des großen Künstlers.

Herausgekommen ist eine mitreißende und berührende Udo-Jürgens-Hommage mit sogar teils unbekannten Anekdoten aus dem bewegten Leben des Allround-Talents und großen Hits wie „Lieb Vaterland“, „Ich bin dafür“, „Griechischer Wein“, „Ein ehrenwertes Haus“, „Der Teufel hat den Schnaps gemacht“, „Liebe ohne Leiden“, „Vielen Dank für die Blumen“, „Wort“, „Mit 66 Jahren“, „Was wichtig ist“, „Wie könnt ich von dir gehen“, „Immer wieder geht die Sonne auf“ oder „Ich war noch niemals in New York“ uvm.

 

Karten gibt es vier Wochen im Vorraus im Vorverkauf beim Bürgeramt Ditzingen (Tel. 07156 164-107 oder E-Mail: buergeraemter@ditzingen.de). Reservierungen nehmen darüberhinaus auch die Bürgerämter in den Verwaltungsstellen in Hirschlanden, Heimerdingen, Schöckingen entgegen.

Drei Männer und ein Baby am 19. Januar 2023 um 20 Uhr, Stadthalle Ditzingen

Jacques, Michel und Pierre haben alles, was Mann braucht, um ein sorgloses Single-Dasein zu führen: Finanzielle Unabhängigkeit, ein schickes Pariser Appartement, Damen im Überfluss und eine stabile Männer-Freundschaft. Jedenfalls bis zu dem Moment, an dem plötzlich ein Körbchen mit einem – für die Junggesellen – unzumutbaren Inhalt vor der Tür steht …
Marie heißt der kleine Wonneproppen, der das Leben der drei Draufgänger ganz gehörig auf den Kopf und ihre Freundschaft auf einige harte Proben stellt. Denn Silvia, die Mutter des Säuglings und eine von Jacques‘ unzähligen Liebschaften, ist in den Vereinigten Staaten, nicht erreichbar und Jacques, der ahnungslose Vater, selbst gerade auf Geschäftsreise in Asien, als das ‚Paket‘ in der WG ankommt. Nach dem ersten Schock bemühen sich Michel und Pierre nach Leibeskräften darum, den Nachwuchs des Freundes übergangsweise zu versorgen und kämpfen dabei gegen bisher unbekannte Windmühlen aus Fläschchen-, Windel- und Wäschebergen. Als Jacques schließlich wiederkehrt, staunt er nicht schlecht über seine völlig übermüdeten Gefährten, die der neuen Hausdame längst einen festen Platz in ihren Herzen eingeräumt haben. Die anfängliche Ablehnung des überrumpelten Vaters, der absolut keine Lust hat, sein bisheriges Leben zu ändern, weicht schnell einer tiefen Zuneigung für die kleine Mitbewohnerin. Und so hat Marie schon bald drei echte Vollblut-Papas, die ihr sogar dreistimmige Einschlaflieder vorsingen.
Doch da ist noch ein anderes ominöses Päckchen, hinter dem sowohl ein paar Ganoven als auch die Polizei her sind und dessen Inhalt dringend an einem sicheren Ort versteckt werden muss. So wird Marie unwissend zur kleinsten Schmugglerin der Geschichte. Und als ob das alles nicht schon genug Chaos wäre, taucht plötzlich Maries Mutter wieder auf, um ihre Tochter abzuholen – und auf einmal ist nichts mehr, wie es einmal war.
Eine wunderbare Komödie über Männer- und Frauenbilder, die Herausforderungen des Elternseins und das, was im Leben wirklich zählt.

 

Karten gibt es vier Wochen im Vorraus im Vorverkauf beim Bürgeramt Ditzingen (Tel. 07156 164-107 oder E-Mail: buergeraemter@ditzingen.de). Reservierungen nehmen darüberhinaus auch die Bürgerämter in den Verwaltungsstellen in Hirschlanden, Heimerdingen, Schöckingen entgegen.

Der Mönch mit der Klatsche am 10. März 2023 um 20 Uhr, Stadthalle Ditzingen

Ein Desaster bahnt sich an: Das Theater ist voll, aber das gesamte Ensemble steckt samt Bühnenbild im Stau auf der Autobahn fest. Die 856. Vorstellung des Gruselschockers „Der Mönch mit der Klatsche“ droht zu platzen und die dringend nötigte Abendeinnahme auszufallen. Nur Regieassistentin Karin Tor und Requisiteur Klaus Konski sind im eigenen Auto vorausgefahren und pünktlich vor Ort. Was tun? Nicht ganz freiwillig wagen sie das Äußerste: Sie haben die Vorstellung ja viele Hundertmal gesehen, kennen jeden Satz und jede Geste. Warum also nicht selbst in die Rollen schlüpfen? Ausgestattet mit ein paar Kostümen und spärlichen Requisiten tasten sie sich an die Figuren heran. Im Nu haben sie sich freigespielt und los geht es. In wilder Improvisation springen sie von Rolle zu Rolle und zaubern eine überdreht irrwitzige und rasant komische Krimishow auf die Bühne, die immer haarscharf am Scheitern entlangschrammt.
Trotz der waghalsigen Wendungen schaffen die beiden das Unmögliche und lassen – sehr zum Vergnügen eingefleischter Edgar-Wallace-Fans – die unvergessenen Gestalten der berühmt-berüchtigten Schwarz-Weiß-Klassiker einen nach dem andern wiederauferstehen, sei es der wahnsinnige Mörder, der skurrile Butler, eine Jungfer in Nöten und der liebenswerte, etwas schusselige Scotland Yard Ermittler.
Ein wunderbarer Thriller-Spaß mit Nostalgieeffekt und eine rasante Parabel auf die unmöglichen Aufgaben, die das Leben selbst uns manchmal stellt, mit zwei begeisternden Darstellern, die um ihr Überleben spielen.

 

Karten gibt es vier Wochen im Vorraus im Vorverkauf beim Bürgeramt Ditzingen (Tel. 07156 164-107 oder E-Mail: buergeraemter@ditzingen.de). Reservierungen nehmen darüberhinaus auch die Bürgerämter in den Verwaltungsstellen in Hirschlanden, Heimerdingen, Schöckingen entgegen.