Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Klimaschutz

Klimaschutzmanagement bei der Stadt Ditzingen

Seit dem 01. Dezember 2020 ist eine Stelle für Klimaschutzmanagement bei der Stadt Ditzingen in der Stabstelle „Grundsatzfragen und nachhaltige Stadtentwicklung – Klimaschutzmanagement“ verortet.
Das Klimaschutzmanagement wird unter dem Titel „Förderung der Stelle eines Klimaschutzmanagements in der Stadt Ditzingen“ (Förderkennzeichen: 03K11266) vom 01.04.2020 bis zum 30.11.2023 durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert. Die Umsetzung der Förderung erfolgt durch den Projektträger Jülich (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen/).

Ein Ziel der Stelle ist die zentrale Steuerung, Koordinierung und Umsetzung ausgewählter Maßnahmen des vorliegenden integrierten Klimaschutzkonzeptes des Landkreises Ludwigsburg für die Stadt Ditzingen. Ende 2015 wurde das Kreisklimaschutzkonzept im Kreistag Ludwigsburg beschlossen. Damit wurden Möglichkeiten und Maßnahmen zur Emissionsminderung im Kreis und in den einzelnen Kommunen ermittelt. Weitere Informationen zu dem Klimaschutzkonzept sind auf der Internetseite des Landkreises zu finden: https://www.landkreis-ludwigsburg.de/de/umwelt-technik/klimaschutz/klimaschutzkonzept-im-landkreis-ludwigsburg/

Zu den ausgewählten Klimaschutzmaßnahmen für die Stadt Ditzingen im Rahmen der Förderung gehören unter anderem:
•    die Optimierung und Verstetigung des kommunalen Energiemanagements,
•    die Initiierung und Begleitung der Teilnahme am European Energy Award,
•    die Verankerung von Umweltbildungsangeboten an Schulen und Kitas,
•    die Durchführung von jährlichen themenspezifischen Kampagnen,
•    die Einführung einer Wärmeleitplanung für die Stadt Ditzingen,
•    Themen der nachhaltigen Mobilität wie zum Beispiel E-Ladestationen und die Taktverdichtung im ÖPNV.

Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Ansprechpartnerin
Lena Neudorfer
Stabstelle Grundsatzfragen und Nachhaltige Stadtentwicklung
Klimaschutzmanagement
Telefon: 07156 164-230
Lena.Neudorfer(@)Ditzingen.de