Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Soziale Medien

Soziale Medien

Die Stadt Ditzingen ist auf Facebook und Instagram aktiv und veröffentlicht in den sozialen Medien regelmäßig Wissenswertes, das in Ditzingen geschieht. Zu finden ist die Stadt Ditzingen jeweils unter „ditzingen.de“. In unregelmäßigen Abständen veröffentlicht die Stadt Ditzingen auch Videos auf der Plattform Youtube. Im YouTube-Kanal der Stadt Ditzingen unter www.youtube.com/StadtDitzingen können Sie sich beispielsweise den Imagefilm der Stadt Ditzingen ansehen.

Netiquette zum Umgang auf den Sozialen Medien der Stadt Ditzingen

Willkommen auf den Kanälen, Profilen und Seiten der Stadt Ditzingen. Ihre Kritik, Ermunterung und Kommentare sind genau das, was wir brauchen, um die Seiten für Sie und mit Ihnen zu gestalten.
Denken Sie bitte beim Kommentieren daran, dass Sie es hier mit echten Menschen zu tun haben und nicht mit automatisierten Antwort-Bots. Verhalten Sie sich deswegen am besten anderen gegenüber so, wie Sie auch behandelt werden möchten, wenn Ihnen jemand direkt gegenübersteht. Das gilt natürlich nicht nur für die Stadtverwaltung, sondern für alle Nutzerinnen und Nutzer, die hier unterwegs sind.

Die Stadtverwaltung hat ein Herz für Kritik, aber nicht für Hass.

Die folgenden Verhaltensweisen werden auf der Seite der Stadt Ditzingen nicht toleriert:

  • Hassrede, insbesondere Beleidigungen, Entwürdigungen und Diskriminierungen von Personen oder Personengruppen, insbesondere aufgrund ihrer Religion, ethnischen Herkunft, Nationalität, körperlichen Verfassung, sexuellen Identität, ihres Alters oder Geschlechts
  • Drohungen und jegliche Aufforderung zu Gewalt gegen Institutionen, Unternehmen oder Personen(-gruppen)
  • Aussagen, die geeignet sind, die Öffentlichkeit, einzelne Personen oder Personengruppen zu gefährden
  • Pornographie, Obszönitäten und sonstige jugendgefährdende Inhalte
  • Verletzung der Rechte Dritter
  • Das Veröffentlichen privater Informationen (z.B. Kontaktdaten, Telefonnummern oder Adressen)
  • Wahl- und Parteienwerbung
  • Aufrufe zu Kampagnen, Demonstrationen, Kundgebungen oder Spenden
  • Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten, Waren- und Dienstleistungen sowie Interessengruppen (Spamming) 
  • Vollzitate ohne ausdrückliche Erlaubnis des Rechteinhabers (z.B. vollständige Artikel)
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers
  • Kommentare, die sich nicht mit dem Thema des jeweiligen Posts beschäftigen
  • Links zu externen Webseiten ohne Bezug zum ursprünglichen Post

Nutzerinnen und Nutzer, die trotz Ermahnung wiederholt oder in besonderem Maße gegen diese Regeln verstoßen, werden blockiert und strafrechtlich relevante Kommentare zur Anzeige gebracht. Alle sind für ihre eigenen Kommentare verantwortlich. Die Stadtverwaltung Ditzingen übernimmt dafür keine Haftung.

Außerdem behält sie sich das Recht vor, diese Netiquette jederzeit nach eigenem Ermessen anzupassen.

Kommentare auf unseren Profilen sind öffentlich. Bitte beachten Sie also, dass Sie mit dem Abgeben eines Kommentars zu einer öffentlichen Diskussion beitragen.

 

Netiquette zum Umgang auf den Sozialen Medien der Stadt Ditzingen als PDF zum Download