Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Aktuelle Nachrichten

Ditzingen setzt auf die Luca-App

OB Makurath
OB Makurath

Wir alle können mithelfen, Kontaktnachverfolgungen schneller und sicherer zu gestalten.

In der Corona-Pandemiebekämpfung setzt Ditzingen künftig auf die kostenlose Luca-App. Die App ist ab sofort im Rathaus Ditzingen, den Verwaltungsstellen, im Bürgramt und Sitzungssälen nutzbar. Die Luca-App soll dabei helfen, Infektionsketten besser und schneller nachzuverfolgen. Datensätze, die sonst mühsam per Hand eingegeben werden mussten, können nun von der App in die Software des Gesundheitsamtes übertragen werden, wenn Kontakte von Infizierten festgestellt werden müssen. Das bedeutet weniger Zettelwirtschaft.

Das Prinzip ist einfach: In der kostenlosen App oder im Web mit der Telefonnummer und den Kontaktdaten registrieren. Betreten Sie dann beispielsweise ein Restaurant, das Rathaus oder ein Geschäft, scannen Sie den QR-Code des Betreibers oder dieser den QR-Code auf dem Handy der Luca-Nutzer. Dieser kurze Scan ersetzt das Ausfüllen von Kontaktlisten. Ist der QR-Code gescannt, werden die Daten des Besuchs verschlüsselt und datenschutzkonform gespeichert. Nur der Nutzer sieht die Historie der eigenen Besuche.

Das Auschecken ist nicht nötig. Keiner kann auf die Daten zugreifen. Und das Gesundheitsamt auch nur dann, wenn es Kontaktpersonen feststellen muss. Im Falle einer Infektion bekommt das Gesundheitsamt einen gesicherten Zugriff auf die Besuchsdaten – aber erst, nachdem die infizierte Person und der Betreiber ihre freiwillige Freigabe erteilt haben. Nach 30 Tagen wird alles gelöscht. Bei den Zetteln konnte man sich da nie so sicher sein, in welchem Papierkorb sie später landen.

Die App funktioniert übrigens auch ohne Smartphone: Der Luca-Schlüsselanhänger ist das analoge Gegenstück zur Luca-App. Er ist gedacht als einfache Alternative für Nutzerinnen und Nutzer, die kein Smartphone haben und regelmäßig Luca-Standorte besuchen. Der Schlüssel-Anhänger kann ab Mitte Mai über den Webshop unter www.luca-app.de bestellt und anschließend registriert werden. Ab Mitte Mai können Schlüsselanhänger auch über das Rathaus bezogen werden.

Die App basiert auf Freiwilligkeit. Sie ist für alle Nutzer und Betreiber kostenfrei und ein Zusatz zur Corona-Warn-App. Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt es unter www.luca-app.de/FAQ.

Die Stadt Ditzingen wird die Nutzung von Luca sukzessive einführen – beispielsweise auch für das Museum, das Bürgeramt oder auch die Veranstaltungsstätten.

Weitere Informationen gibt es hier.