Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Aktuelle Nachrichten

Verbesserung der Internetanbindung des Schulzentrums Glemsaue

Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Monaten deutlich aufgezeigt, dass eine gute Internetverbindung für die Ditzinger Schulen essentiell wichtig ist, um im Falle von Schulschließungen oder Quarantänemaßnahmen den Unterricht von zu Hause sicherzustellen. Im Fall des Schulzentrums Glemsaue wurde festgestellt, dass die bisherige Internetanbindung nicht für die Verwendung der Lernplattform Moodle für alle Schüler ausreichte. Ein Internetanschluss mit höherer Bandbreite ist am Standort Glemsaue nicht schnell verfügbar und eine Anbindung mit Glasfaser erfolgt erst in mehreren Monaten.
Auf dieser Grundlage wurde beschlossen, dass das Schulzentrum die deutlich stärkere Anbindung des Rathauses ans Internet mitnutzen soll. Dieser Plan wurde nun durch die Installation einer Richtfunkstrecke vom Rathaus zum Schulzentrum Glemsaue umgesetzt. Diese kann, wenn die Glemsaue mit Glasfaser angebunden ist, für die Anbindung weiterer städtischer Standorte weiterverwendet werden.
Die Richtfunkstrecke verläuft vom Dach des Rathauses zum Dach des Schulzentrums Glemsaue. Im Gegensatz zum normalen WLAN oder LTE ist der Funkstrahl stark gebündelt. Hierdurch kann mit einer recht geringen Leistung eine große Bandbreite erreicht werden. Durch die enge Bündelung ist der Funkstrahl stets mehrere Meter über den Menschen in Ditzingen und diese sind keiner zusätzlichen Belastung ausgesetzt. Durch die enge Bündelung und eine zusätzliche Verschlüsselung ist die Datensicherheit ebenfalls gewährleistet.
Die Freiwillige Feuerwehr Ditzingen hat mit der Drehleiter die Funkantenne auf das Dach des Rathauses transportiert. Dort wurde sie justiert und eingemessen. Die Funkstrecke hat dabei auf Anhieb die anvisierte Leistung erreicht und konnte somit nach intensiven Tests in weniger als zwei Wochen in den Echtbetrieb übernommen werden.