Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Aktuelle Nachrichten

Ditzingen bleibt "Fairtrade-Stadt"

Die Urkunde
Die Urkunde

Die Auszeichnung als Fairtrade-Stadt erhielt Ditzingen bereits Ende Oktober 2016 durch TransFair e.V. Nach der erfolgreichen Überprüfung 2018 erfolgte nun die zweite Re-Zertifizierung mit positivem Ergebnis. Ditzingen trägt daher für mindestens weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Stadt.

Oberbürgermeister Michael Makurath freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels in Ditzingen. Lokale Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft arbeiten hier eng für das gemeinsame Ziel zusammen. Ich bin stolz, dass Ditzingen dem internationalen Netzwerk der Fairtrade-Towns angehört. Wir setzen uns weiterhin mit viel Elan dafür ein, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern.“

Vor vier Jahren erhielt die Stadt Ditzingen von dem gemeinnützigen Verein TransFair e.V. erstmalig die Auszeichnung für ihr Engagement zum fairen Handel, für die sie nachweislich fünf Kriterien erfüllen musste. Oberbürgermeister Makurath und Bürgermeister Bahmer sowie der Rat trinken fair gehandelten Kaffee und halten die Unterstützung des fairen Handels in einem Ratsbeschluss (2015) fest, eine Steuerungsgruppe koordiniert alle Aktivitäten, in Geschäften und gastronomischen Betrieben werden Produkte aus fairem Handel angeboten, die Zivilgesellschaft leistet Bildungsarbeit und die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort.

Einige Beispiele erfolgreicher Projekte in den letzten Jahren: Präsentkörbe mit Produkten aus dem Weltladen, Blumenschmuck aus fair gehandelten Blumen, faire Baumwolltaschen für Neubürger, Krimi-Lesung mit Schokoladen- und Weinprobe der Stadtbibliothek gemeinsam mit dem Weltladen, faire Baumwoll-Lätzchen für Neugeborene, Workshop für Kinder in der Kinderspielstadt Ditziput – organisiert von der Stadtjugendpflege gemeinsam mit dem Weltladen zum Thema „Unsere Zukunft – weniger ist mehr“ und viele Projekte mehr.

Nach Erfüllung aller Kriterien der Kampagne Fairtrade-Towns darf Ditzingen weiterhin den Titel Fairtrade-Stadt tragen. TransFair-Geschäftsführer Dieter Overath gratulierte und dankte der Stadt herzlich für ihren Einsatz: „Durch ihr Engagement für den fairen Handel vor Ort nimmt die Stadt Ditzingen eine Vorreiterrolle ein. Dies setzt ein konkretes Zeichen für eine gerechtere Welt, indem Ditzingen dazu beträgt, dass durch faire Handelsbeziehungen den benachteiligten Produzentengruppen im Süden zu einem verbesserten Einkommen verholfen wird.“

Die Stadt Ditzingen versteht die bestätigte Auszeichnung als Motivation und Aufforderung für weiterführendes Engagement. 2021 soll die Bürgermesse mit dem Schwerpunkt „Nachhaltigkeit und Fairtrade“ stattfinden. Zudem sind ein fairer Einkaufswegweiser, Projektarbeiten mit den Kindertagesstätten und Grundschulen sowie eine Rosenaktion geplant.

Ditzingen ist eine von über 690 Fairtrade-Towns in Deutschland. Das globale Netzwerk der Fairtrade-Towns umfasst über 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 36 Ländern, darunter Großbritannien, Schweden, Brasilien und der Libanon. Weitere Informationen zur Fairtrade-Towns Kampagne finden Sie unter www.fairtrade-towns.de.