Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Aktuelle Nachrichten

Neue Innenbeleuchtung in der Stadtbibliothek Ditzingen

In der Stadtbibliothek
In der Stadtbibliothek

Der Klimawandel und seine Auswirkungen sind seit vielen Jahren ein Thema. Längst wird der Klimaschutz nicht nur als Herausforderung, sondern auch als Chance begriffen, z. B. um dauerhaft Energiekosten zu senken.

Die Stadt Ditzingen hat sich mit Erfolg im Jahr 2020 um Fördermittel bei der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums beworben. Das Projekt „Sanierung der Innenbeleuchtung der Stadtbibliothek Ditzingen“ in Höhe von ca. 25.000 EUR wurde mit 25 % der Kosten (ca. 6.300 EUR) bezuschusst. Mit den Geldern wurden die letzten Originalleuchten aus dem Jahr 1993 im Obergeschoss des Drei-Giebel-Hauses ausgetauscht. Die bisherigen, rund 100 Leuchten, wurden durch 40 LED-Leuchten ersetzt. Ausgestattet mit Bewegungsmeldern, sodass jetzt nicht nur die Anzahl der Leuchtmittel, sondern auch die Leuchtstunden reduziert werden können. Auch die große Hitzeentwicklung der alten Leuchten ist nun Geschichte. Für eine Auswertung der Einsparungen ist es allerdings aktuell noch zu früh. Unser Dank gilt dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und dem Forschungszentrum Jülich, die die Mittel der Nationalen Klimaschutzinitiative bereitgestellt haben.

Hintergrundinformation:
Zur Aktivierung und Unterstützung der Akteurinnen im Klimaschutz hat die Bundesregierung 2008 die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) ins Leben gerufen. Im Rahmen der NKI fördert und initiiert das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) Klimaschutzprojekte in ganz Deutschland. Neben Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und Bildungseinrichtungen profitieren insbesondere auch Kommunen als wesentliche Zielgruppe von den Förderprogrammen der NKI. So wurden von 2008 bis 2016 mehr als 22 000 Projekte mit einem Fördervolumen von rund 690 Millionen Euro durchgeführt.