Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Hier bekommen Sie Informationen zur Corona-Pandemie

Schützen Sie sich und andere durch umsichtiges und verantwortungsbewusstes Handeln

• Halten Sie 1,5 bis 2 Meter Abstand zu anderen Personen, insbesondere bei Erkältung.

• Husten und niesen Sie in die Armbeuge.

• Waschen Sie die Hände gründlich und häufig.

• Helfen Sie mit, besonders gefährdete Personen zu schützen und zu unterstützen.

• Nehmen Sie die Möglichkeit der Corona-Schutzimpfung war.

• Befolgen Sie die rechtlichen Vorgaben.

Corona - Testmöglichkeiten Ditzingen

Informationen zu den Testmöglichkeiten in Ditzingen finden Sie hier.

Corona-Schnelltestzentrum in Ditzingen startet am 15. März

Plakat
Plakat

Die Stadt Ditzingen weitet ihre Teststrategie aus und bietet ab Montag, 15. März Corona-Schnelltests für ihre Bürgerinnen und Bürger an. Der COVID-19-Antigen-Schnelltest wird durch medizinisches Fachpersonal des DRK Ortsverbands Ditzingen und unter strengen Hygienevorschriften durchgeführt.

Das Testzentrum in der Markstraße 13 (vormals Kaufhaus Renschler) in Ditzingen hat vorerst an drei Tagen die Woche (Montag, Mittwoch und Freitag) für drei Stunden pro Tag jeweils von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Der Zutritt zum Testzentrum ist nur nach vorheriger Terminanmeldung über www.schnelltestzentrum-ditzingen.de möglich. Die Terminanmeldung ist ab Donnerstag, 11. März freigeschaltet. Getestete Personen bekommen das Testergebnis zeitnah, spätestens nach Schließung des Testzentrums, per Mail auf die von ihnen hinterlegte Mailadresse gesandt.

Das kommunale Testangebot im Schnelltestzentrum Ditzingen richtet sich vorrangig an Personen, die bislang keinen Testanspruch im Rahmen der Test-Verordnung hatten und keine Symptome haben:

• In Kontakt mit vulnerablen Personengruppen stehende Personen (z.B. pflegende Angehörige, Haushaltsangehörige von Schwangeren, Angehörige von Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Verlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-Cov-2 besteht),
• Personen, die ein hohes Expositionsrisiko im beruflichen oder privaten Umfeld hatten oder haben (z.B. mit Kindern, Jugendlichen und Familien im Rahmen der Hilfen zu Erziehung und in der Kinder- und Jugendarbeit Beschäftigte, Personen im öffentlichen Dienst wie Polizeibeamte, Gerichtsvollzieher, Beschäftigte in der Justiz und in Justizvollzugsanstalten, Beschäftigte im öffentlichen Verkehr, Beschäftigte in Flüchtlingsunterkünften)
• Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern,
• Beschäftigte in der Jugendhilfe.

Zusätzlich zu den oben genannten Personen bietet die Stadt Ditzingen den Bürgerinnen und Bürgern, gemäß dem Beschluss der Bund-Länderkonferenz vom 3. März, die Möglichkeit, sich einmal die Woche kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen.

Das Schnelltestzentrum Ditzingen ist nicht geeignet für Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatten oder die typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus (Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns) aufweisen. Dafür sind die Testzentren, Fieberambulanzen und Hausärzte zuständig.

Eine Teilnahme an einem Test ist nur nach vorheriger Anmeldung über die Online-Terminanmeldung möglich. Eine Anmeldung per Telefon oder E-Mail ist derzeit leider nicht möglich.  Personen, die sich testen lassen möchten, müssen zum Termin Ihren Personalausweis mitbringen, um den Wohnsitz in Ditzingen nachzuweisen. Es kann nur eine Person pro Termin eingetragen werden und diese soll, wenn möglich, alleine zur Testung kommen.

Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, bittet die Stadtverwaltung die Bürgerinnen und Bürger darum, pünktlich am Testzentrum zu erscheinen. Eine verfrühte Ankunft ist nicht nötig, da alle Termine zu einer festen Uhrzeit vergeben werden, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Nach Ablauf des gebuchten Zeitfensters besteht kein Anspruch auf Testung.

Personen, die positiv getestet werden, sind Coronavirus SARS-CoV-2-Virenträger und damit gesetzlich verpflichtet, sich unverzüglich in Quarantäne zu begeben, um nicht weitere Personen anzustecken. Des Weiteren muss zur Sicherung der Diagnose ein PCR-Test z.B. in einer Fieberambulanz oder Teststelle durchgeführt werden. Jede Covid19-Infektion muss an das Gesundheitsamt gemeldet werden!

Wer einen Berechtigungsschein für eine Testung nach

• §2 Coronavirus-TestV -> Kontaktperson
• §3 Coronavirus-TestV -> nach Auftreten von Infektionen
• §4 Coronavirus-TestV -> Verhütung zur Verbreitung oder
• einen Berechtigungsschein für Lehrer/Kita/Tagespflegepersonal

hat, muss sich in einer Teststelle testen lassen. Diese Angebote werden im Ditzinger Schnelltestzentrum nicht angeboten. Hierfür können die Bürgerinnen und Bürger beispielsweise nach Ludwigsburg (https://corona-teststelle-ludwigsburg.de), in eine Apotheke oder zum Hausarzt gehen.

Im Ditzinger Schnelltestzentrum wird für den Test der CLINITEST® Rapid COVID-19 Antigen Test (Siemens Healthineers) mit einer sehr hohen Zuverlässigkeit verwendet. Für den Antigentest wird eine Probe mittels Mund-Nasenabstrich entnommen. Daraufhin wird das Teststäbchen in eine Pufferlösung gegeben, in dieser lösen sich eventuell vorhandene Viruspartikel. Anhand der so hergestellten Lösung und der Schnelltestkartuschen können eventuell vorhandene Coronavirus-Proteine, welche sich an die Antikörper der Teststreifen binden, festgestellt werden. Der Corona Schnelltest dient dem Nachweis eines spezifischen COVID-19-Antigens im Nasen-Rachen-Raum. Er gibt der getesteten Person schnellstmögliche Auskunft, ob eine Infektion vorliegt. Durch die rechtzeitige Erkennung und Handlungsmöglichkeit, trägt der Test zu einem hohen Anteil dazu bei, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und einzudämmen.