Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Schriftgröße Kontakt | Inhalt
APP Button

Seiteninhalt

Breitbandausbau

Breitbandausbau

Die Telekom verlegt in Heimerdingen Breitbandkabel

Insgesamt werden mehr als 2km Kabel verlegt.

Dazu müssen in mehreren Straßen Aufgrabungen im Gehwegbereich bzw. Straßenbereich erfolgen. Im Regelfall muss die Straße dafür halbseitig gesperrt werden. Ein Notgehweg wird, wo es erforderlich ist, eingerichtet.
Bei einer so komplexen Baumaßnahme ist es nicht möglich, alle betroffenen Straßen immer zeitnah anzukündigen. Die Baufirma Leonhard Weiss wird die betroffenen Anwohner immer vorab informieren.
Die Arbeiten dauern von Juni 2017 bis September 2017.

Wir bitten alle Betroffenen um Verständnis.

Informationen zum Breitbandausbau

Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde durch Vectoring bald überall möglich
Notwendige Bauarbeiten und Maßnahmen sind im Gange

Wer gerne schnell im Internet unterwegs ist, kann sich freuen: Bis Jahresende soll das gesamte Netz mit VDSL- Anschlüssen in Heimerdingen ausgebaut werden, so dass überall mehr Bandbreite zur Verfügung steht.
Die Anschlüsse werden beim Herunterladen eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) erzielen und beim Heraufladen bis zu 40 MBit/s. Das haben die beiden Anbieter, die den Bereich ausbauen werden der Stadt mitgeteilt. Es ist dies zum einen die Nexiu Süd GmbH, die seit mehreren Jahren in Heimerdingen Internetversorgung anbietet und zum anderen die Telekom. Die Kosten für die Investition tragen die Anbieter, die von der Bundesnetzagentur jeweils mehrere Kabelverzweiger zum Ausbau zugeteilt bekommen haben.
Die Nexiu Süd GmbH arbeitet schon seit vergangenem Jahr an der Erschließung der ihr zugeteilten Kabelverzweiger. Die Haushalte, die im Ausbaugebiet der Nexiu Süd GmbH liegen, können bereits heute schnelles Internet buchen.
Weitere Auskünfte erteilt auf Anfrage die Nexiu Süd GmbH per Mail unter: info(@)nexiu-sued.de oder telefonisch unter 07152-6033133.
Wer im Ausbaugebiet der Telekom liegt muss sich noch etwas gedulden. Die bislang nicht ausgebauten Bereiche von Heimerdingen wurden in das Ausbauprogramm der Telekom aufgenommen. Mit dem Ausbau wurde bereits in der zurückliegenden Woche begonnen. Spätestens bis Jahresende sollen die neuen Tarife buchbar sein. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind.

Drei Schritte zum schnellen Internet
Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle in Rutesheim und den zukünftigen Multifunktionsgehäusen (MFG) in den Wohngebieten wird dann neben dem bisherigen Kupferkabel ein neues Glasfaserkabel verlegt. Glasfaser ist das schnellste Übertragungsmedium.
Anschließend werden die  grauen Verteilerkästen am Straßenrand aufgerüstet. Sie werden mit modernster Technik ausgestattet und zu einer Art Mini-Vermittlungsstelle. Hier werden unter anderem die Datenpakete vom Kupferkabel auf die Glasfaser übergeben. Diese sogenannten Multifunktionsgehäuse (MFG) werden über das Ausbaugebiet verteilt. Die Entfernung zwischen Kunde und MFG soll möglichst gering sein. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit. Verschiedene Faktoren spielen dabei eine Rolle, etwa die vorhandenen Leerrohr-Kapazitäten oder die Standorte der neuen Verteilergehäuse.
Am Schluss wird die Kupferleitung, die vom MFG zum Kunden führt, mit der Vectoring-Technik schneller. Die neue Technik beseitigt die elektromagnetischen Störungen, die auf der Kupferleitung auftreten. Dadurch ist mehr Tempo beim Herauf- und Herunterladen möglich.
Die Arbeiten werden von der Firma Leonhard Weiss ausgeführt, die als Generalunternehmer der Deutschen Telekom tätig ist. Durch den Ausbau kann es in den nächsten Wochen zu Beeinträchtigungen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die folgende Abbildung zeigt die Aufteilung der Ausbaugebiete zwischen den zwei tätigen Breitbandanbietern. Die gelb umrandeten Flächen kennzeichnen die Bereiche, die von der Nexiu süd GmbH ausgebaut wurden. Alle verbleibenden Flächen sind der Telekom zuzurechnen.
In den gelb umrandeten Flächen ist der Ausbau bereits erfolgt, in den verbleibenden Flächen wird bis Ende des Jahres ebenfalls VDSL verfügbar sein.     

Den Übersichts-Plan zum Download finden Sie hier.

Übersichtsplan Heimerdingen

Informationen zu den Tiefbauarbeiten

Die Verlegung bedingt teilweise Tiefbauarbeiten, teilweise können vorhandene Leerrohre genutzt werden.

Folgende Streckenabschnitte sind von den Tiefbauarbeiten betroffen:
- Rutesheimer Straße / Wolfswiesenweg
- Pforzheimer Straße / Feuerbacher Straße
- Höfinger Weg
- Wiesenäckerstraße / Strohgäuring
- Forststraße / Rosenstraße / Nelkenstraße

Die Tiefbaumaßnahmen finden in Abstimmung mit der Baumaßnahme in der Hochdorfer Straße und im Bereich des Knotens Hausgasse / Rutesheimer Straße / Weissacher Straße statt.