Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

APP Button
Fairtrade Stadt
Fairtrade Stadt
RSS-Feed Icon

Seiteninhalt

Unterbringung und Asylverfahren

Unterkünfte im Stadtgebiet

An den vom Gemeinderat am 03.03./24.03./23.06. und 10.11.2015 beschlossenen Standorten in Ditzingen wohnen Flüchtlinge im Rahmen der sogenannten Anschlussunterbringung.

Diese Menschen werden den Kommunen im Landkreis Ludwigsburg vom Landratsamt Ludwigsburg nach einem festgelegten Schlüssel zugewiesen. In der Regel ist das Asylverfahren dieser Menschen abgeschlossen.

Der Aufenthaltsstaus dieser Menschen ist unterschiedlich und reicht von einer zeitlich befristeten Duldung bis zu einer Aufenthaltserlaubnis, die ebenfalls zeitlich befristet sein kann.

Des Weiteren leben in Ditzingen Menschen, deren Asylverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Die Menschen in dieser sogenannten vorläufigen Unterbringung (Erstunterbringung) leben in Unterkünften des Landratsamts. Diese werden in der Regel vom Landratsamt angemietet oder gebaut.

Der Gemeinderat hat beschlossen, die Personen dezentral unterzubringen. An einem einzelnen Gebäude werden nicht mehr als 50 Personen untergebracht. Anhand der Einwohnerzahlen werden die Flüchtlinge gleichmäßig auf die Stadtteile verteilt.

Folgende Zahl an Standorten ist in der Kernstadt und in den Stadtteilen derzeit zur Umsetzung beschlossen bzw. schon zur Nutzung vorhanden:

Ditzingen - 14 Standorte
Hirschlanden - 6  Standorte
Heimerdingen - 5 Standorte
Schöckingen - 4  Standorte

Die Detailinformationen und entsprechenden Beratungs- und Beschlussvorlagen können sie dem Ratsinformationssystem auf der städtischen Homepage entnehmen. Geben Sie bei der Recherche unter dem Suchbegriff "Flüchtlinge" ein.

Asylverfahren

Weitere Informationen zum Thema Asylverfahren erhalten Sie auf der Homepage des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge.