Seite drucken
Stadt Ditzingen (Druckversion)

Rillieux-la-Pape

Eine besondere Dynamik auf wirtschaftlicher Ebene

Aussicht
Aussicht
Wohnen in Rillieux
Wohnen in Rillieux

Rillieux-la-Pape liegt am Rande des Departements Rhộne, 15 km vor Lyon und gehört zur Region „Rhộne-Alpes“. Die Stadt verfügt über einen Anschluss an die A46 und liegt nur eine halbe Stunde vom Flughafen Saint-Exupery entfernt. Rillieux-la-Pape zählt 30.003 Einwohner, 75 Nationalitäten und erstreckt sich auf 14.498 Hektar. Davon sind 50% Grünfläche und landwirtschaftliches Nutzgebiet.

Der alte Name Rillieux ist auf das frühlateinische Wort „Rilla“ (Rille, Einschnitt) zurückzuführen und weist auf eine antike Wegstrecke noch vor der Römerzeit hin. Rillieux-la-Pape entstand am 15.12.1972 aus der Fusion von Rillieux und Crépieux-la-Pape und gilt als junge Gemeinde mit einer tausendjährigen Geschichte. Ursprünglich war Rillieux-la-Pape ein wohlhabendes, landwirtschaftlich geprägtes Dorf und hatte die erste genossenschaftliche Sauerkrautfabrik Frankreichs. Heute ist die Stadt durch die Urbanisierung, die zwischen 1965 bis 1975 durch den Bau der „La ville nouvelle“ (Die neue Stadt) für die Heimkehrer aus Nordafrika und Asien zwischen Rillieux und Crépieux entstanden ist, geprägt. Heute zeigt Rillieux-la-Pape mit 750 Unternehmen und 6.000 Arbeitsplätzen eine besondere Dynamik auf wirtschaftlicher Ebene. Besonders haben sich hier das Know-how im Textilbereich und eine Konzentration im Automobilbereich mit sieben Konzessionen hervorgetan. Aber auch Kleinbetriebe werden stets gefördert und unterstützt.

Rillieux-la-Pape verfügt über acht Kindergärten, 10 Grund- und zwei Gesamtschulen, ein Gymnasium, drei Berufsschulen und eine private Schule mit Kindergarten, Grundschule, Gesamtschule und Gymnasium. In den Schulen wird die deutsche Sprache besonders intensiv behandelt mit zusätzlichem Unterricht zu deutschen Traditionen und zur deutschen Kultur. Die kulturellen Einrichtungen der Stadt „Espace Baudelaire“ und „La maison de la jeunesse et de la culture" beherbergen einen Schauspiel- und Kinosaal sowie eine Mediathek, Musikstudios und Tanzsäle. In „Le Tapis volant“ wirken eine Theatergruppe und ein Kulturverein. Im „Maguy Marin“ wird klassischer Tanz geübt und vorgeführt. Für sportliche Aktivitäten stehen ein Schwimmbad, acht Turn- und Sporthallen, neun Sportplätze, drei Sportstadien, drei Fitnesscenter, vier Bouledrome im Freien und eine Bouldrome-Halle sowie ein Minigolfplatz zur Verfügung. Rillieux-la-Pape bietet seinen Bürgerinnen und Bürgern mit über 260 Vereinen Zugriff auf zahlreiche Aktivitäten und Festlichkeiten.  Zu den beliebtesten zählen „Das Fest der Solidarität“, der „Karnevalsumzug“, das Sportfest, der „Jahresmarkt“ mit über 100 Ausstellern, die Woche der „Citoyenneté“, das beliebte Fest „du chou“ (Krautfest) und der traditionelle „Weihnachtsmarkt“. 

Wissenswertes

Der Stadtrat von Rillieux-la-Pape zählt 34 Mitglieder und setzt sich wie folgt zusammen:

25 Stadträte gehören der Rechtspartei UMP-Modem an.

9 Gemeinderäte bilden die Opposition und setzen sich aus Mitgliedern der Sozialistischen-, Kommunistischen- und Radikalen Linkspartei zusammen, sowie aus Mitgliedern der Grünen Partei und der Freien Wähler.

Bürgermeister Alexandre Vincendet gehört der Rechtspartei an und ist seit dem 30. März 2014 im Amt.

Nachdem die Gemeinderäte beider Städte mit großer Mehrheit der Gründung einer Städtepartnerschaft zugestimmt haben, wurde die Vereinbarung über eine Kooperation zwischen der Stadt Ditzingen und der Stadt Rillieux-la-Pape am 9. Mai 2010 im Festsaal des Rathauses in Rillieux-la-Pape unterzeichnet. 

Weitere Informationen:
Weiter zur Homepage der Partnerstadt

http://www.ditzingen.de/de/stadt-ditzingen/partnerstaedte/rillieux-la-pape/