Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

APP Button
1250 Jahre Ditzingen
Fairtrade Stadt
1250 Jahre Ditzingen
Fairtrade Stadt
RSS-Feed Icon

Seiteninhalt

Aktuelle Nachrichten

Impressionen des 38. Landesnarrentreffen

Narrenmesse, Brauchtumsabend, Narrenparty und zum krönenden Abschluss ein großer Umzug – Ditzingen erlebte am 26. und 27. Januar 2019 ein närrisches Wochenende. Zum zweiten Mal nach 2002 war die Gesellschaft Titzo e.V. vom Präsidium des Landesverbandes Württembergischer Karnevalvereine (LWK) mit der Ausrichtung des Landesnarrentreffens beauftragt worden.

Zur Bildergalerie der Gesellschaft Titzo geht es hier.  

Zur Jubiläums-Homepage der Stadt Ditzingen geht es hier.

 

 

 

 

Nachbericht des Landesnarrentreffens der Gesellschaft Titzo e.V.

Eine Stadt voller Narren
Landesnarrentreffen in Ditzingen
Das 38. Landesnarrentreffen in Ditzingen gehört nun der Vergangenheit an!


Mit unendlich vielen Vorbereitungen und von langer Hand geplanten Aktivitäten starteten wir am letzten Januarwochenende in dieses Großereignis.
Die Stadthalle war geschmückt und vorbereitet und die Sporthalle Glemsaue ebenfalls für die Party startklar. So konnten wir uns am Freitagabend – auf Einladung der Stadt Ditzingen – bei einem Empfang im Bürgersaal auf die kommenden Tage einstimmen.

Oberbürgermeister Makurath begrüßte die Vertreter des Landesverbandes Württembergischer Karnevalvereine mit seinem Vorsitzenden Bernd Lippa sowie die Vertreter der Gesellschaft Titzo. Die Los Titzos spielten und ein kleines Rahmenprogramm unterhielt die Anwesenden.

Dann jagte ein Highlight das Andere:
Am Samstagmittag begrüßte die Gesellschaft Titzo unter musikalischer Begleitung der Los Titzos alle angereisten Karnevalsgesellschaften und Zünfte in der Stadthalle. Anschließend wurde die traditionelle Narrensuppe serviert.
Danach ging es weiter auf den Laien. Aus verschiedenen Richtungen begaben sich die Narren mit musikalischer Begleitung der Los Titzos sowie der Guggenmusik Blue Brass Sindelfingen in einem Sternenmarsch zum Rathausplatz um dort den Narrenbaum zu enthüllen. Zugegebenermaßen ein kleines Experiment, da wir den Weihnachtsbaum zum Narrenbaum umfunktioniert hatten. Mit Unterstützung der vielen anwesenden Vereine und Zuschauer klappte die Enthüllung unter großem Applaus reibungslos.

Im Anschluss daran trafen sich alle in der Katholische Kirche St. Maria, um dort die traditionelle Narrenmesse - unter der Leitung von Pfarrer Alexander König - zu besuchen. Die großartige Predigt von Pfarrer König zum Thema Fasnacht sowie die musikalische Umrahmung durch die Los Titzos gaben dieser Messe einen angemessen würdigen, aber auch närrisch lustigen Rahmen. Unter großem Applaus endete diese Messe am frühen Abend und wer wollte, konnte anschließend bei einem Glühwein vor dem Gemeindehaus in den Eindrücken dieser wunderbaren Messe schwelgen, bevor es wieder in die Stadthalle zurück ging.
Hier stand der große Prunk- und Brauchtumsabend an. Eröffnet durch die Gesellschaft Titzo mit allen Aktiven nahm ein abwechslungsreiches Programm seinen Lauf.
Die Darbietungen der Karnevalsvereine, Maskengruppen und Guggenmusiken brachten die voll besetzte Stadthalle in eine tolle Stimmung. Travestiekünstlerin Fräulein Wommy Wonder sowie die Stand-up-Comedienne Daphne De Luxe strapazierten die Lachmuskeln auf’s Äußerste und Stimmungssänger „von Liebenstein der Party Graf“ brachte die Menge zum Schluss vollends zum Kochen.
Währenddessen startete ebenfalls bereits die große LWK Narrenparty in der Sporthalle Glemsaue. DJ Robin und die Auftritte verschiedener Guggenmusiken brachten hier die Stimmung zum Siedepunkt. In den frühen Morgenstunden endete dann auch diese grandiose Veranstaltung, so dass für uns Aktive noch ein kleines bisschen Schlaf blieb, bevor es am Sonntagmorgen mit dem Zunftmeisterempfang in der Stadthalle weiter ging.
Eine große Ehre für uns war es, dass der Präsident des Bund Deutscher Karneval e.V., Klaus-Ludwig Fess, extra aus Krefeld angereist war.
Pünktlich um 13.11 Uhr startete dann der große Umzug durch Ditzingen’s Straßen.  Der Wettergott hatte ein Einsehen mit uns Narren und 108 Gruppen schlängelten sich unversehrt und fast trocken durch die gut besuchte Innenstadt.
Danach lud unsere Gesellschaft noch alle Umzugsgruppen sowie Besucher zu einem kleine Rahmenprogramm in die Stadthalle.
Mit der Fahnenübergabe an die Ausrichter des 39. Landesnarrentreffen im kommenden Jahr, der Narrenzunft Murreder Henderwäldler, endete ein zwar sehr arbeitsintensives aber auch wundervoll ereignisreiches, lustiges und unterhaltsames närrisches Wochenende in Ditzingen.

Wir bedanken uns bei den vielen Helfern von ganzem Herzen – ohne Euch wäre so ein Großereignis niemals zu stemmen gewesen. Gemeinsam haben wir Titzo’s ein tolles Wochenende gestaltet, welches uns allen sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben wird. Ein großes Dankeschön an die Glemshexen, die uns in der Sporthalle Glemsaue tatkräftig unterstützten sowie der Freiwilligen Feuerwehr, allen Vereinen und Gaststätten, die sich um das Wohl unserer Gäste an der Umzugsstrecke kümmerten.

Unser Dank gilt ebenfalls der Stadt Ditzingen, allen voran Oberbürgermeister Michael Makurath und Bürgermeister Uli Bahmer, die uns jederzeit großzügig und tatkräftig zur Seite standen.

Die drei Tage bildeten einen wunderbaren Auftakt zum 1250-jährigen Jubiläum der Stadt Ditzingen.