Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

APP Button
1250 Jahre Ditzingen
Fairtrade Stadt
1250 Jahre Ditzingen
Fairtrade Stadt
RSS-Feed Icon

Seiteninhalt

Aktuelle Nachrichten

Wir bitten alle Fußgänger, Radfahrer und Hundehalter

Blumenwiese
Blumenwiese

auf Feld– und Waldwegen um besondere Aufmerksamkeit!

Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen locken Mensch und Tier nach draußen. Es blüht und grünt -  Es ist endlich Frühling! Man geht wieder raus, will Bewegung. Auch der Familienhund freut sich über ausgiebige Spaziergänge.
Jedermann darf die freie Landschaft zur Erholung betreten. Jedoch gibt es  während der Nutzzeit Einschränkungen. Als Nutzzeit gilt die Zeit zwischen Anfang März und Ende Oktober. Das ist die Zeit der Saat oder Bestellung und Ernte, bei Grünland die Zeit des Aufwuchses und der Beweidung. Landwirtschaftlich genutzte Flächen und Grünflächen dürfen dann nur auf Wegen betreten werden.

Bitte beachten Sie als Hundehalter besonders die Regeln für das Führen von Hunden in Wald und Feld. Ganz regelmäßig im Frühjahr, hat nun auch die Setz- und Brutzeit vieler Tierarten begonnen. Nicht nur tatsächlich wildernde Hunde bedeuten Unruhe und Stress für Wildtiere, auch „nur“ streunende und bellende Hunde verursachen viele Störungen. Obwohl es keinen generellen Leinenzwang im Außenbereich gibt, gilt das Betretungsverbot auch für Hunde.  Heißt also, Sonntagsspaziergänge im Außenbereich in Begleitung eines frei laufenden Hundes sind gestattet – solange „Bello“ unter Kontrolle seines Führers auf dem Weg bleibt.

Hinweis:
Wer die freie Landschaft betritt, ist verpflichtet, von ihm abgelegte Abfälle oder die Hinterlassenschaften seines Hundes wieder aufzunehmen und zu entfernen.
Das Verunreinigen von Grundstücken in der freien Landschaft bzw. das Betreten von landwirtschaftlichen Flächen in der Nutzzeit außerhalb der Wege stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Zuwiderhandlungen können mit Geldbußen bis 15.000 € geahndet werden.