Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

APP Button
Fairtrade Stadt
Fairtrade Stadt
RSS-Feed Icon

Seiteninhalt

Aktuelle Nachrichten

Neubau einer weiteren Flüchtlingsunterkunft

 Standort Lehmgrube
Standort Lehmgrube

Nach der im Januar erfolgten Fertigstellung und Inbetriebnahme einer weiteren Unterkunft zur Unterbringung von Flüchtlingen am Hirschlander Weg im Stadtteil Schöckingen, konnte Mitte April der Bau einer weiteren Unterbringungsmöglichkeit am Standort Lehmgrube in der Kernstadt Ditzingen aufgenommen werden.
Im Zuge der Umsetzung des Konzeptes der dezentralen Unterbringung von der Stadt Ditzingen zugewiesenen Flüchtlingen, hatte der Gemeinderat im März des vergangenen Jahres eine weitere Tranche an baulichen Maßnahmen beschlossen. Neben den Maßnahmen im Bereich des Hirschlander Wegs am Standort Schöckingen sowie in der Brühlstraße im Stadtteil Hirschlanden hatte der Gemeinderat auch dem Bau einer Unterkunft an der Lehmgrube in der Kernstadt Ditzingen zugestimmt.

Mit dem Vorhaben wird eine Anlage bestehend aus einem Doppel- und einem Einzelhaus verwirklicht. Die Doppelanlage mit einer Gesamtfläche von 614,81 m² hat eine Wohnfläche von 354,42 qm und eine Nutzfläche von 260,39 qm. Mit dem Einzelgebäude werden Wohn- und Nutzflächen mit  insgesamt 263,23 qm geschaffen. In der Einrichtung können 53 Personen untergebracht werden. Beide Häuser sind unterkellert. Die Heizung erfolgt über eine Luft-/ Wasser-Wärmepumpe.

Ende September 2018 soll der Neubau fertiggestellt sein. Die Kosten für beide Gebäude inkl. die Außenanlagen mi 4 PKW Stellplätzen und 40 Fahrradstellplätzen belaufen sich auf 2.232.783 €. Bislang leben in Ditzingen ca. 340 Flüchtlinge in insgesamt 27 städtischen und angemieteten Gebäuden sowie Wohnungen.

Mit dem Bezug der Einrichtung in Schöckingen wurden 2018 dreiundzwanzig Flüchtlinge untergebracht. Bis Ende des Jahres müssen nach gegenwärtigem Stand noch 143 Flüchtlinge aufgenommen werden. Um der Verpflichtung der Unterbringung von Flüchtlingen nachkommen zu können hat der Gemeinderat weitere Standorte für die Errichtung von Unterkünften beschlossen.

In Kürze werden in einer Anlage im Bereich der Dieselstraße weitere 50 Flüchtlinge einziehen. Gegenwärtig im Bau befindet sich auch das Wohngebäude in der Brühlstraße im Stadtteil Hirschlanden. Die Fertigstellung des Gebäudes zur Unterbringung von ca. weiteren 40 Flüchtlingen ist für den Spätsommer des laufenden Jahres geplant.

Weitere Informationen zum Thema Flüchtlinge finden Sie hier.