Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Aktuelle Nachrichten

Urbane Kunst am Gleis

Street Artist JEROO am Werk (Foto: Inka Jessen)
Street Artist JEROO am Werk (Foto: Inka Jessen)

Aufmerksamen Pendlerinnen und Pendlern am Ditzinger Bahnhof ist der künstlerisch gestaltete Schriftzug an der gegenüberliegenden Stützwand sicher schon aufgefallen: Vormals mit unschönem Graffiti beschmiert, wird man dort nun mit einem leuchtenden „Ditzingen“ im Urban Art-Stil in der Stadt willkommen geheißen.

Bei diesem Kunstwerk am Gleis handelt es sich um eine Auftragsarbeit des weltweit bekannten Stuttgarter Street Artisten Christoph Ganter alias JEROO für die Stadt Ditzingen.

Seit 1993 ist der Künstler in der Szene aktiv und hat mit seinem außergewöhnlichen Stil die Entstehung neuer Stilrichtungen mitgeprägt und vorangetrieben. Seine Werke zeichnen sich durch ausgeklügelte Farb- und Formkonzepte aus, die sowohl die direkte Umgebung des Bildes als auch die Architektur der Fläche aufgreifen und sich somit harmonisch in das Stadtbild einfügen.

Neben seinen Werken im öffentlichen Raum widmet sich JEROO seit vielen Jahren der Malerei auf Leinwänden. Ausstellungen seiner Werke gab es unter anderem in Amsterdam, Athen, Berlin, Brisbane, Köln, Mailand, München, Paris, Rom und Wien. 2013 hat Christoph Ganter das erste Graffiti-Lehrbuch »Graffiti School« geschrieben, das in fünf Sprachen erschienen ist und sich zu einem Standardwerk dieses Genres entwickelt hat. Zuletzt gestaltete Jeroo mit "Pfau und Kranich", einem für ihn typischen Motiv, eine Briefmarke der Deutschen Post.