Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Landtagswahl am 14. März 2021

Informationen zur Wahl

Am Sonntag, den 14. März 2021 ist es wieder so weit. An diesem Tag findet in Baden-Württemberg die nächste Landtagswahl statt. Von 8 bis 18 Uhr können die Wählerinnen und Wähler im Land ihre Stimme in ihrem lokalen Wahlraum abgeben oder per Briefwahl wählen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Landeszentrale für politische Bildung.

Wahlbüro

Rathaus Ditzingen
1. Stock, Zimmer 112
Am Laien 1
71254 Ditzingen
Telefon 07156 / 164 444
E-Mail: Wahlen(@)ditzingen.de

Ansprechpartnerin:
Christine Roth (Abteilungsleiterin Organisation und Zentrale Dienste)
Telefon 07156 /164 135
E-Mail: RothC(@)ditzingen.de

Servicezeiten des Wahlbüros:

Montag:           08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Dienstag          08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Mittwoch           08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag      08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag             08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Der Zugang für Besucher/innen zum Wahlbüro erfolgt ausschließlich über den Haupteingang des Rathauses (links von der Drehtür vom Laien kommend) über die Sprechanlage.

Eine FFP2-Maske oder eine OP-Maske ist zu tragen. Wenn Sie persönlich ins Wahlbüro kommen möchten, bitten wir Sie vorab einen Termin zu vereinbaren - siehe Kontakt Wahlbüro – so kann ein optimaler Ablauf, auch unter Pandemie-Bedingungen, gewährleistet werden. Herzlichen Dank!

Wahlbekanntmachung

Am 14. März 2021 findet die Wahl zum 17. Landtag von Baden-Württemberg statt. Die Wahlzeit dauert von 8:00 bis 18:00 Uhr.

Die Wahlbekanntmachung zum Download

Wahlschein online beantragen / Briefwahl

Sie wollen Ihre Stimme durch Briefwahl abgeben? Dafür benötigen Sie einen Wahlschein. Der Wahlschein ist der urkundliche Nachweis des Wahlrechts einer Person im Wahlkreis. Er ist auf Antrag auszustellen, die Briefwahlunterlagen sind grundsätzlich von Amts wegen beizufügen.

Voraussetzungen:
Sie sind für die Landtagswahl wahlberechtigt und im Wählerverzeichnis eingetragen.

Sie können den Wahlschein beantragen:
•    persönlich
•    durch eine andere Person, die eine schriftliche Vollmacht von Ihnen hat
•    schriftlich
Hinweis: Verwenden Sie für Ihren Antrag wenn möglich Ihre Wahlbenachrichtigung. Füllen Sie die maßgeblichen Antragsfelder aus und senden Sie die Benachrichtigung an die Stadt Ditzingen zurück. Sie können den Wahlschein auch per Brief, Postkarte, Vordruck, Fax, E-Mail oder mündlich, nicht aber telefonisch oder per SMS beantragen. Ihr Antrag muss folgende Angaben enthalten:
Familienname
Vornamen
Geburtsdatum
Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort)
Wenn aus der Wahlbenachrichtigung bekannt, sollten Sie möglichst auch die Nummer, unter der Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind, mitteilen.

•    per Online-Formular im Internet
https://ekp.dvvbw.de/intelliform/forms/kdrs/eGovCenter/pool/Wahlschein/URS/dz_ebd_wahlschein/index?ags=08118011

Hinweis:
Wenn Sie die angebotene Verknüpfung (oder auch Link) zum Formular für den Online-Wahlschein nutzen, werden Sie auf eine Internetseite der Domain dvvbw.de weitergeleitet, auf der unser technischer Dienstleister den Antragsprozess abgebildet hat.
Die Möglichkeit, den Wahlschein online zu beantragen, steht bis 11.03.2021 – 12 Uhr zur Verfügung

Sie erhalten den Wahlschein mit den Briefwahlunterlagen ausgehändigt oder zugeschickt.

Anleitung zur Online-Beantragung der Briefwahl als PDF zum Download

Frist:
Sie können den Wahlschein bis spätestens zum zweiten Tag vor der Wahl (Freitag, 12.03.2021), 18 Uhr, beantragen.
Später eingehende Anträge können nur in besonders geregelten Ausnahmefällen, vor allem bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung, bis 15 Uhr am Wahltag bearbeitet werden.

Öffentliche Bekanntmachung - Einsicht Wählerverzeichnis

Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl zum Landtag am 14. März 2021 

Bekanntmachung Einsicht ins Wählerverzeichnis als PDF zum Download

Ausübung des Wahlrechts behinderter Mitbürger

Bei jeder Wahl haben Rollstuhlfahrer und stark gehbehinderte Mitbürger unserer Stadt teilweise Schwierigkeiten, das Wahllokal in ihrem Wahlbezirk zur persönlichen Stimmabgabe zu erreichen. Im Zuge der Corona-Pandemie wurde von der Verwaltung eine Umorganisation der Wahllokale und Wahlbezirke vorgenommen. Die Wahllokale sind für Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte oder Rollatorbenutzer geeignet. So können Sie Ihre Stimme direkt im Wahllokal abgeben oder je nach Wunsch, Briefwahl beantragen.

WB-Nummer

Wahllokal

10101

Rathaus Ditzingen - Foyer Bürgeramt

10102

Schulzentrum Glemsaue, Zi. 157

10103

Wilhelmschule - Eingang Weilimdorfer Straße

10104

Kindergarten Grasweg

10105

Schulzentrum Glemsaue Zi. 150

10106

Konrad-Kocher-Schule – Hauptschulgebäude

10107

Stadthalle Ditzingen – Turnhalle

30308

Bürgerhaus Heimerdingen

30309

Aula der Sporthalle Heimerdingen

40410

Rathaus Schöckingen

50511

Karl-Koch-Halle Hirschlanden

50512

Rathaus Hirschlanden

50513

Theodor-Heuglin-Schule

 

Stimmzettelschablonen für sehbehinderte und blinde Menschen

Zur Wahl der Abgeordneten des 17. Landtags von Baden-Württemberg am 14. März 2021 sind alle Wahlberechtigten zur Stimmabgabe aufgerufen. Wie kann die Stimme unabhängig von fremder Hilfe abgegeben werden, wenn man so schlecht sieht, dass man den Stimmzettel selbst nicht lesen kann?

Zur gleichberechtigten Teilnahme an der Landtagswahl bieten die Blinden- und Sehbehindertenverbände kostenlos die Zusendung von sogenannten Stimmzettelschablonen an.

Die Stimmzettelschablone wird auf den Stimmzettel gelegt. Die Felder für das „Kreuzchen“ sind in der Schablone ausgespart. Auf der Schablone sind in großer tastbarer Schrift Erläuterungen angebracht. Zusammen mit der Schablone wird- ebenfalls kostenlos eine Audio-CD ausgeliefert. Die CD kann mit handelsüblichen CD-Playern abgespielt werden. Auf dieser CD wird die Benutzung der Schablone erklärt. Außerdem wird der Inhalt des Stimmzettels vollständig aufgesprochen und auch darauf hingewiesen, falls eine entsprechende Lochung nicht mit einem Wahlvorschlag belegt ist.

Sind Sie selbst stark seheingeschränkt? Kennen Sie Personen, die sich für dieses Angebot interessieren? Dann fordern Sie die Schablone und eine Audio-CD mit der Aufsprache des Inhalts des amtlichen Stimmzettels kostenlos bei den Blinden- und Sehbehindertenverbänden an unter Telefon: 0761/36122.

Broschüre in leichter Sprache zur Landtagswahl 2021

Die Bedeutung und Funktionsweise der bevorstehenden Landtagswahl am 14.03.2021 wird in der Broschüre „Einfach wählen gehen! – Infos in Leichter Sprache “ auf verständliche Weise erklärt. Die Veröffentlichung richtet sich nicht nur an Menschen mit kognitiven Einschränkungen oder Lernschwierigkeiten, sondern möchte auch vielen anderen Wählerinnen und Wählern im Land auf einfache Weise vermitteln, dass es wichtig ist, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Das knapp 30-seitige Heft, vermittelt Grundinformationen über den Landtag, die Parteien, die Bedeutung und den Ablauf der Wahlen in leicht verständlicher Form. Ein Verzeichnis schwieriger Wörter rundet die Broschüre ab.

Die Broschüre kann hier https://www.landtagswahl-bw.de/einfach-waehlen-gehen-landtagswahl heruntergeladen werden.

 

Corona-VO / Regelungen für den Wahltag

Bitte beachten Sie die gültigen Regelungen der Corona-VO (in der Fassung vom 08.03.2021) für den Wahltag:

§ 10a
Wahlen und Abstimmungen

(1) Für die Wahlhandlung und die Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses bei der Landtagswahl, bei Bürgermeisterwahlen und bei Bürgerentscheiden sowie sonstigen Sitzungen des Gemeindewahlausschusses gelten die Absätze 2 bis 7. Das Wahlgebäude im Sinne dieser Regelung umfasst außer den Wahlräumen und Sitzungsräumen der Wahlausschüsse und Wahlvorstände auch alle sonstigen Räume im Gebäude, die während der Wahlzeit und der Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses sowie sonstigen Sit-zungen des Gemeindewahlausschusses öffentlich zugänglich sind.

(2) Der Bürgermeister hat mindestens die Hygieneanforderungen nach § 4 Absatz 1 Num-mern 1 bis 3, 6 und 8 sicherzustellen. Für die Mitglieder der Wahlausschüsse und Wahlvorstände und die Hilfskräfte sind die Arbeitsschutzanforderungen nach § 8 einzuhalten.

(3) Im Wahlgebäude muss eine medizinische Maske (vorzugsweise zertifiziert nach DIN EN 14683:2019-10) oder ein Atemschutz, welcher die Anforderungen der Standards FFP2 (DIN EN 149:2001), KN95, N95 oder eines vergleichbaren Standards erfüllt, getragen wer-den. Diese Verpflichtung besteht nicht für
1. Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und
2. Personen, die durch ärztliche Bescheinigung nachweisen, dass ihnen das Tragen einer Maske gemäß Satz 1 aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, oder das Tragen aus sonstigen zwingenden Gründen nicht möglich oder zumutbar ist.
Zu anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Vor dem Betre-ten des Wahlraums muss jede Person sich die Hände desinfizieren.

(4) Für Personen, die sich auf Grundlage des Öffentlichkeitsgrundsatzes im Wahlgebäude aufhalten, gilt:
1. Sie sind zur Bereitstellung ihrer Kontaktdaten gemäß § 6 Absatz 1 Satz 1 verpflichtet, der Wahlvorstand ist zur Erhebung dieser Daten berechtigt, der Wahlvorsteher hat die gesammelten Daten dem Bürgermeister in einem verschlossenen Umschlag zu über-geben; der Bürgermeister ist zur Datenverarbeitung nach § 6 Absatz 1 Satz 1 Ver-pflichteter;
2. Im Falle des Absatzes 3 Satz 2 Nummer 2 dürfen diese Personen sich in Wahlräumen zwischen 8 Uhr und 13 Uhr und zwischen 13 Uhr und 18 Uhr und ab 18 Uhr für jeweils längstens 15 Minuten aufhalten, in Briefwahlräumen für längstens 15 Minuten; zu den Mitgliedern des Wahlvorstands und den Hilfskräften muss jeweils ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden.

(5) Der Zutritt zum Wahlgebäude ist Personen untersagt, die
1. in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind,
2. typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns, aufweisen,
3. entgegen Absatz 3 Satz 1 keine Maske tragen, ohne dass eine Ausnahme nach Absatz 3 Satz 2 vorliegt, oder
4. entgegen Absatz 4 Nummer 1 ganz oder teilweise nicht zur Angabe ihrer Kontaktdaten bereit sind.

(6) Für den Fall des Transports von Wahlgegenständen zu einem anderen Wahlbezirk nach § 41 Absatz 3a der Landeswahlordnung oder zu einem anderen Wahlbezirk oder einem Sitzungsraum eines Briefwahlvorstands nach § 37a der Kommunalwahlordnung, weil weniger als 50 Stimmen im Wahlbezirk abgegeben wurden, dürfen mehrere Personen aus verschiedenen Haushalten in einem Fahrzeug fahren. Die Personen haben einen Atemschutz, welcher die Anforderungen der Standards FFP2 (DIN EN 149:2001), KN95, N95 oder eines vergleichbaren Standards erfüllt, zu tragen. § 3 Absatz 2 Nummer 2 bleibt unberührt.

(7) Zur Teilnahme an der Wahl oder Abstimmung sind Wählerinnen und Wähler von Ausgangsbeschränkungen aufgrund des Infektionsschutzgesetzes befreit. Gleiches gilt für die Mitglieder der Wahlausschüsse und Wahlvorstände und die Hilfskräfte zur Mitwirkung bei der Wahl oder Abstimmung sowie die Personen, die sich aufgrund des Öffentlichkeitsgrundsatzes im Wahlgebäude oder bei öffentlichen Sitzungen der Wahlausschüsse aufhalten wollen.

Wahlergebnis

Unter folgendem Link können Sie das vorläufige Wahlergebnis einsehen.

Zum Wahlergebnis in Ditzingen

Beim Aufruf der Anzeige des Wahlergebnisses werden Sie auf die Seiten unseres technischen Dienstleisters für die Wahldurchführung weitergeleitet.