Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

APP Button
1250 Jahre Ditzingen
Fairtrade Stadt
1250 Jahre Ditzingen
Fairtrade Stadt
RSS-Feed Icon

Seiteninhalt

Engagiert in Schöckingen

Bericht zum Schöckinger Werkstatttag am 13.10.2018

Über 50 Schöckingerinnen und Schöckinger im Alter zwischen 17 und 80 Jahren haben am 1. Schöckinger Werkstatttag im Oktober 2018 Ideen und Projekte zur Weiterentwicklung des Bürgerschaftlichen Engagements in Schöckingen erarbeitet.
Bei herrlichem Herbstwetter wurde unter dem Motto: Ihr Schöckingen – Ihre Zukunft diskutiert, geplant und, genetzwerkt.

Inzwischen sind einige der geplanten Projekte gestartet. Die einen haben bereits viele Mitstreiter gefunden, andere freuen sich noch über Verstärkung.
Blättern Sie doch mal durch die Projektbeschreibungen und melden Sie sich bei den dort aufgeführten Ansprechpartnern, bei Ortsvorsteher Michael Schmid oder bei Martina Bährle der Ansprechpartnerin für das Bürgerschaftliche Engagement in Ditzingen.

Sie haben noch eine weitere Projektidee für Schöckingen? Auf dieser Seite oder im Ditzinger Anzeiger können Sie dafür werben. Wichtig ist dabei immer, dass es jemanden gibt, der „den Hut auf hat“ und als Ansprechpartner für das Projekt zur Verfügung steht. Wenden Sie sich mit allen Ihren Fragen und Ideen gerne an Herrn Ortsvorsteher Michael Schmid (ov_schoeckingen(@)ditzingen.de) oder an Martina Bährle (baehrle(@)ditzingen.de).

Die Projekte:

Gut informiert sein in Schöckingen

Um die lokalen Vereine zu stärken, die bürgerschaftlichen Initiativen besser zu vernetzen, den Neubürgern leichter einen Zugang zu Schöckinger Informationen zu geben und  generell Schöckinger Informationen einfacher unter Schöckingern auszutauschen, dafür wollen wir
 -> existierende Kommunikationsplattformen stärken und ggf. neue Plattformen bereit stellen.
 
Ziele des Projektes (Ergebnis aus Werkstatttag):
1. Kommunikationsplattform bringt uns auch persönlich näher
2. Neubürger besser einbinden
3. Schöckinger Bürger mit „Vereinen“ vernetzen, Schöckinger Vereine miteinander vernetzen
4. Zielgruppen gezielt ansprechen können 
5. Schöckinger Alltagsinformationen sollen über digitale Such- und Filtermöglichkeiten leicht auffindbar gemacht werden
6. Von Schöckingern / für Schöckinger / für alle Schöckinger
 
Aktueller Status
Eine Arbeitsgruppe hat sich gebildet.  Wir erstellen gerade eine Übersicht über nutzbare Kommunikationsplattformen (vom schwarzen Brett bis Internetportalen) und bewerten diese hinsichtlich der definierten Ziele und weiterer Kriterien. Wir bereiten eine Umfrage vor zur genauen Bedarfsermittlung der lokalen Informationsbedarfe in Schöckingen.

Geplante nächsten Schritte
Beim nächsten Treffen im Januar wollen wir die Inhalte und das Vorgehen der Bedarfsermittlung final festlegen.
                                                                      
Ansprechpartner:  
Bei Interesse und Hinweisen bitte Kontaktaufnahme über
Frau Bährle – Stadt Ditzingen Baehrle(@)Ditzingen.de oder Andreas Titze andreastitze(@)gmx.de
 
Marcel Bruse, Karoline Pflügner, Ricardo Thiele, Andreas Titze, Thomas Volkert 

Offener Mittagstisch

Ein Anliegen, das dem Ortsvorsteher Michael Schmid schon lange sehr am Herzen lag, konnte jetzt nach dem Werkstatt-Tag in die konkrete Planung gehen. So trafen sich die Vertreter der Nachbarschaftshilfe Schöckingen, der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde Schöckingen und Michael Schmid als zukünftige Kooperationspartner um die ersten Rahmenbedingungen zu besprechen. Bald darauf fand das erste Informationstreffen statt, das überaus zahlreich besucht wurde. Das Interesse etwas gemeinsam auf die Beine zu stellen, wurde mehr als deutlich!

Nun soll im März der erste Termin für den „Offenen Mittagstisch in Schöckingen“ stattfinden – für große und kleine Schöckinger, für Alteingesessene und Neuhinzugezogene – eben für alle!!

Danach wird es um 12:30 Uhr immer zweimal monatlich ein gemeinsames Mittagessen im Rathausaal geben – die genauen Termine können Sie dem Ditzinger Anzeiger entnehmen. Kommen Sie vorbei und genießen Sie in einladender Atmosphäre und gemütlicher Gemeinschaft ein gemeinsames Mittagessen.

Spieletreff

Aus der ursprünglichen Idee des Werkstatt-Tages in Schöckingen für einen Spieletreff ist inzwischen eine regelmäßige Veranstaltung geworden. Das Treffen findet unter dem Dach des Arbeitskreises „Altes Rathaus“ statt. Kooperationspartner sind dabei die Nachbarschaftshilfe Schöckingen und der Jugend- und Freizeitclub Schöckingen e.V. „s´Bänkle“.

Alle Spielinteressierten sind hierzu herzlich eingeladen, um sich gemeinsam mit anderen Bürgern an altbewährten oder neuen Spielen zu erfreuen. Spannend ist es auch immer wieder, wenn eigene Spiele mitgebracht werden, die man in gemeinsamer Runde ausprobieren kann.

Wir treffen uns jeweils am 1. Mittwoch im Monat, und zwar im Winterhalbjahr (Oktober-April) im Alten Rathaus und in den Sommermonaten (Mai-September) am/im „Bänkle“ (Waldstr.52, neben dem Bolzplatz).

Der nächste Termin ist am Mittwoch, den 3. April 2019 im Alten Rathaus.

Interkultureller Kochtreff

Schöckingen ist international, denn hier leben gemeinsam mit Alteingesessenen und zugezogenen aus anderen Gegenden unserer Republik viele Menschen aus anderen Ländern und Kontinenten. Neben den Geflüchteten sind das auch neue MitbürgerInnen, die die Arbeit oder familiäre Gründe in unseren schönen Ortsteil geführt haben.

Diese kulturelle Vielfallt wollen wir uns in diesem Jahr auf der Zunge zergehen lassen. Gemeinsam mit Hobbyköchinnen und -köchen aus möglichst vielen Regionen dieser Welt wollen wir leckere, internationale Spezialitäten zubereiten und in angenehmer Runde verspeisen. Nachdem wir Rezepte aus Afghanistan, dem Irak, Gambia und natürlich aus dem Schwabenland gesammelt haben, werden wir die Zutaten für die voraussichtlich benötigten Portionen berechnen und daraus Einkaufslisten erstellen. Mit dem gemeinsamen Einkaufen aller Komponenten und Gewürze am Vormittag des geplanten Event-Termins beginnt dann die heiße Phase des Projekts. Ab 15:30 Uhr treffen sich dann alle Köchinnen, Köche und Helfer im Schöckinger Rathaus. Dort stehen uns eine geräumige Küche und ein schöner Saal für das gemeinsame Essen zur Verfügung.

Eingeladen sind alle Koch-Interessierte Neu- und AltschöckingerInnen. Die Teilnahme ist kostenlos, und am Ende des Tages erhalten alle eine Sammlung der verwendeten Rezepte. Und wenn alles so klappt, wie wir es hoffen, treffen wir uns wieder. Denn Rezepte haben wir genug.

Bei Fragen oder wenn Sie Lust haben, mitzumachen, wenden Sie sich an Nicole und Hartmut Kmitta (nicole.kmitta(@)gmx.de, hartmut.kmitta(@)gmx.de)

Familienbande

Um ein Kind groß zu ziehen, braucht‘s ein ganzes Dorf…
… aber was, wenn man neu ist im Dorf und der Rest der Familie nicht greifbar ist.
Oder wenn die eigenen Kinder, die man beim Kindergroßziehen unterstützen möchte, das Dorf verlassen haben?
Beim Schöckinger Werkstatt-Tag vom 13.10.2018 wurde diese Frage auch thematisiert.
"Familienbande" will Kontakte knüpfen, zwischen denen, die ab und zu eine Unterstützung brauchen und denen, die ab und zu gerne helfen wollen.
Das spricht Sie an? Ob als "Wahloma /-opa /-tante /-onkel", ob als Familie mit kleinen oder großen Kindern, ob als "Babysitter", oder einfach, wenn Sie gerne organisieren und unser Projektteam unterstützen wollen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme bei Melanie Frank oder Karoline Pflügner.

E-Mail.: m.e.frank(@)gmx.de
Telefon: 07156 1776833

Einkaufsnetz Schöckingen

Ziel: Wir möchten eine Einkaufshilfe für diejenigen schaffen, die selbst nicht mobil sind in
Form eines Einkaufstaxis oder als privater Lieferservice

Aktueller Status: Die Idee steht! Jetzt brauchen wir weitere Mitstreiter, damit wir in die nächste
Phase und die Umsetzung einsteigen können! Momentan sind wir fünf Aktive, die das
Organisationsteam bilden und die Idee des Einkaufsnetzes konkretisieren. 
Wobei könnten wir noch Unterstützung brauchen?
Wir suchen Freiwillige und Helfer aus Schöckingen, die immer mal wieder Zeit hätten, anderen
ihren Einkauf mitzubringen oder auch mal jemanden mitzunehmen, wenn man sowieso zum
Einkaufen fährt. Wer kann sich vorstellen, das Einkaufsnetz zu unterstützen?

Nach dem Prinzip: Wer sowieso unterwegs ist, kann anderen gleich was Gutes tun!

Ansprechpartner:
Telefon: „Die Einkaufsnetz-Nummer“ 07156- 1659217, werktags von 8-20 Uhr.
(Stephan Schwarz) E-Mail: einkaufsnetz(@)gmx.net