Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Schriftgröße Kontakt | Inhalt
APP Button
Fairtrade Stadt
Fairtrade Stadt
RSS-Feed Icon

Seiteninhalt

Das Archiv

Gedächtnis der Stadt

Altes Schulhaus und Altes Rathaus
Altes Schulhaus und Altes Rathaus

Wir sind die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zur Ditzinger Stadtgeschichte. Als "Gedächtnis der Stadt" archivieren wir stadtgeschichtlich wichtige Unterlagen, die Sie bei uns einsehen können, um Ihre Fragen zu beantworten:

  • Wo haben meine Vorfahren gewohnt?
  • Wie sah unsere Straße vor 50 Jahren aus?
  • Wann ist das Rathaus gebaut worden?

Was machen wir?

Wir übernehmen die Unterlagen, die im Bereich der Stadtverwaltung entstehen – früher in aller Regel "Papierberge" von Akten und Amtsbüchern, heute auch EDV-Daten und die vielfältigen Produkte der Medien.

Wir entscheiden, welche dieser Unterlagen "archivwürdig" sind und welche vernichtet werden können.

Wir erstellen Findbücher, mit deren Hilfe Sie Archivalien und sonstige Unterlagen zur Beantwortung Ihrer Fragen finden. Die meisten Archivalien und Sammlungsbestände sind über eine Datenbank erschlossen. Über ein Mikrofilmlesegerät können die Kirchenbücher von Ditzingen und den Stadtteilen sowie Zeitungsbestände eingesehen werden.

Wir sammeln auch Fotos, Pläne, Filme und Tonaufnahmen, Zeitungen, Bücher und Firmen-, Vereins- oder Privatunterlagen zur Stadtgeschichte. Hier können Sie uns helfen: Jede Ergänzung der Bestände des Stadtarchivs ist sehr willkommen.

Wir geben schriftlich und mündlich Auskünfte, beraten Sie gerne bei Ihrer Suche nach Archivalien und Literatur zum jeweiligen Thema und legen Ihnen die historischen Dokumente in unseren Räumen vor.

Wir werten auch selbst unsere Archvalien und Sammlungen aus. Ausstellungen, Vorträge und Veröffentlichungen des Stadtarchivs erscheinen in verschiedenen Medien.

Einen Überblick zur Stadtgeschichte vermittelt die stadtgeschichtliche Dauerausstellung im Stadtmuseum im alten Ditzinger Rathaus. Auf Wunsch bieten wir Führungen durch diese Ausstellung an.

Historische Stadtführungen bieten wir für Gruppen und in unregelmäßigen Abständen auch für Einzelpersonen an.

Für wen sind wir da?

Jeder, der Interesse an der Stadtgeschichte hat, ist willkommen und kann Archivalien und Sammlungsbestände einsehen. Oder wollen Sie nur einmal das Stadtarchiv kennen lernen? Kommen Sie allein oder als angemeldete Gruppe zu einer Führung.

Welche Archivalien haben wir?

Die ältesten Ditzinger Bestände gehen bis ins 17. Jahrhundert zurück:

  • Rechnungen (z.B. Almosenrechnungen, Schulrechnungen, Gemeinderechnungen)
  • Amtsbücher (z.B. Gemeinderatsprotokolle, Steuerkataster)
  • Akten (z.B. Bauangelegenheiten, Fürsorge, Gewerbe, Kultur, Ortspolizei)
  • Akten und Bände der freiwilligen Gerichtsbarkeit (z.B. Kaufverträge, Güterbücher (bis 1900), Pfandbücher, Testamente, Inventuren und Teilungen)

Die älteste Ditzinger Archivalie ist das als "Rotes Buch" bekannte Fleckenbuch von 1524.

Die Archivalien der nach Ditzingen eingemeindeten Teilorte werden zentral im Stadtarchiv in Ditzingen aufbewahrt und verwaltet. Sie reichen weiter zurück und sind vollständiger erhalten als die Ditzinger Archivalien.

Archivische Sammlungen

Das Stadtarchiv führt mehr als 20 Sammlungen. Zu den am häufigsten genutzten Sammlungen gehört die Bild- und Fotosammlung. Mehr als 10 000 geordnete Einzelfotos dokumentieren die Stadtentwicklung der letzten einhundert Jahre. Weitere Sammlungsbestände erschließen Vereins- und Firmengeschichten. Eine Plan- und Kartensammlung gehört ebenso zu den Beständen wie die Sammlung der vorhandenen Film- und Videoaufnahmen, die Ditzingen zum Thema haben.

Zeitgeschichtliche Sammlung

Unsere aktuelle Dokumentation des Zeitgeschehens wird täglich durch Zeitungsartikel ergänzt. Durch eine systematische Erschließung dieser Artikel in einer Computer-Chronik kann die Dokumentation bei der Recherche über jüngste Ereignisse herangezogen werden.

Historische Zeitungen können Sie als Film an einem Lesegerät einsehen. Darüber hinaus steht eine mehrere Hundert Bände umfassende stadt- und regionalgeschichtliche Bibliothek zur Verfügung.

Angebote für Schulen und Bildungseinrichtungen

Bei Bedarf sind wir gern bereit, Texte, Dokumente, Bilder und Medien für den Unterrichtsbedarf im Original oder als Kopie oder Reproduktion zur Verfügung zu stellen. Bei nicht-maschinenschriftlichen Texten bieten wir hier die Möglichkeit, transkribierte Textfassungen anzufertigen. Selbstverständlich sind wir gern bereit, Lehrkräften bei der Auswahl von geeigneten Unterrichtsmaterialien mit dem Bezug zum Ort behilflich zu sein.

Wenn Sie mehr über unsere Bestände wissen wollen, informieren wir Sie gerne im Stadtarchiv.